Schreibmaschinenkonzert zum Langen Abend der Galerien

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Stadtgeschehen | Kunst & Kultur
von Tobias Fischer

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle beteiligt sich mit der Ausstellung Bücher sind Reisen – Buchstaben sind Klänge in ihrer Galerie im Volkspark am Programm des siebenten Langen Abends der Galerien in Halle am Samstag, dem 26. November. Die Ausstellung ist an diesem Tag von 14 bis 22 Uhr geöffnet

Schreibmaschinenkonzert zum Langen Abend der Galerien

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle beteiligt sich mit der Ausstellung Bücher sind Reisen – Buchstaben sind Klänge in ihrer Galerie im Volkspark am Programm des siebenten Langen Abends der Galerien in Halle am Samstag, dem 26. November.

Die Ausstellung ist an diesem Tag von 14 bis 22 Uhr geöffnet. Studierende der Studienrichtung Buchkunst (Prof. Sabine Golde), die diese Ausstellung kuratorisch betreuen, laden die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung zum „Betreuten Blättern“ ein und stehen zu Gesprächen zur Verfügung.

Um 19 Uhr bringen Martin Buhlig, Maria Elena Ehrler und Kristina Heinrichs ihr „Schreibmaschinenkonzert“ zur Uraufführung.

Die Ausstellung Bücher sind Reisen – Buchstaben sind Klänge vereint Künstlerbücher, Typografien, Grafik, Bucheinbände und Installationen von Sabine Golde, Claudia Richter und Studierenden der Fachklasse Buchkunst der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und Studierenden der Fachklasse Kommunikationsdesign der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.

Beitrag Teilen

Zurück