Jazz aus Metallrohren im Händelhaus

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Konzert | Kunst & Kultur
von Tobias Fischer

Vier Metallrohre machen (fast) ein ganzes Jazz-Orchester. Die „Fun Horns“ aus Berlin schaffen neue Klangwelten im Jazz-Sommer „It’s session time!“ im Händel-Haus-Hof. „Jazz aus vier Metallrohren“ erklingt am Samstag, 31

Jazz aus Metallrohren im Händelhaus

Vier Metallrohre machen (fast) ein ganzes Jazz-Orchester. Die „Fun Horns“ aus Berlin schaffen neue Klangwelten im Jazz-Sommer „It’s session time!“ im Händel-Haus-Hof.

„Jazz aus vier Metallrohren“ erklingt am Samstag, 31. Juli um 20 Uhr beim Jazz-Sommers „It’s Session time!“ im Hof des Händel-Hauses. Das Konzert mit den vier Berliner Blasmusikern der Fun Horns beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro. Bei trockenem Wetter sind noch Restkarten an der Abendkasse erhältlich; bei Regen findet das Konzert in der Glashalle des Händel-Hauses statt.

Die Fun Horns schaffen eine neue Klangwelt, Melodien zum Zerbrechen komisch, zum Bersten schräg, oder einfach nur schön. Klassisch ausgebildet, erzählen die vier Ausnahmemusiker seid nun fast 25 Jahren mit verschiedensten Blasinstrumenten melodiös voller Schwung und mit mitreißendem Groove Geschichten. Sie erzeugen nicht nur verführerische Melodien, sondern ganze Klanglandschaften von großer Intensität mit hintergründigem Witz und eröffnen ungewöhnliche Klangmöglichkeiten indem sie z. B. nur mit den Klappen klappern ohne zu blasen, ihre Instrumente als Percussion einsetzen oder neue Blastechniken entwickeln. Die vier Musiker gestalten mit Geist, Fantasie und Virtuosität ein vergnügliches Konzerterlebnis, und sind mit Einfallsreichtum und ihrem wundervoll organischen Zusammenspiel immer wieder erfrischend. Aus gutem Grund weltweit gefeiert – ob in Berlin, Buenos Aires, Prag oder Mumbai.

Beitrag Teilen

Zurück