Internationaler Orgelsommer in der Marktkirche Halle

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Konzertreihe | Kunst & Kultur
von Tobias Fischer

Irénée Peyrot, Kantor und Organist an der Marktkirche zu Halle, eröffnet die 4. Konzertreihe "Internationaler Orgelsommer in der Marktkirche" am Freitag, 3. Juli

Internationaler Orgelsommer in der Marktkirche Halle

Irénée Peyrot, Kantor und Organist an der Marktkirche zu Halle, eröffnet die 4. Konzertreihe "Internationaler Orgelsommer in der Marktkirche" am Freitag, 3. Juli. Mit Werken von Georg Muffat, Samuel Scheidt, Max Reger und Clément Loret (1833-1909) stellt der gebürtige Franzose einen weiteren Jubilar dieses Musiker-Jubiläumsjahres vor, denn der belgische Komponist Clément Loret starb 1909 in Paris.

Vom 3. Juli bis 28. August lassen Organisten aus aller Welt - eingeladen sind Gäste aus Kanada, Paris, Genf, Wien und Korea - im "Internationalen Orgelsommer" in neun Konzerten beide Orgeln der Marktkirche erklingen: jeweils freitags um 20.00 Uhr.

Passend zu den vielfältigen klanglichen Möglichkeiten der beiden unterschiedlichen Orgeln (der Reichel-Orgel von 1664 und der großen Schuke/Sauer-Orgel auf der Westempore) präsentieren die Organisten ein buntes Programm mit Orgelmusik der Romantik bis in die Moderne.

Neben Werken von Händel, Bach und Reger erklingt auch Musik zum 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Die Sonate in A-Dur Opus 65 Nr. 3 wird in drei unterschiedlichen Interpretationen zu hören sein: am 10. Juli von Christian Skobowski (Ratzeburg, von 2002-2007 Domorganist am Freiberger Dom), am 24. Juli von Frederick Mooney (Windsor, Kanada) und am 31. Juli von Hee-Jung Min (Seoul, Südkorea).

Der Fachmann für Barockmusik, der Brasilianer Ilton Wjuniski (Paris), wird sich am 14. August mit Werken von Händel, Bach und Buxtehude auf die Reichel-Orgel beschränken.

Ronny Krippner (seit 2007 an der St. Georges Church in London tätig - Händel nahm dort über 30 Jahre an Gottesdiensten teil und spielte gelegentlich selbst), lässt am 7. August ausschließlich die große Orgel erklingen.

Am 21. August präsentiert sich als Nachwuchsorganist Wolfgang Kogert, der an der Wiener Hofburgkapelle tätig ist, wieder an beiden Orgeln der Marktkirche.

Der Genfer Organist Jean-Christophe Orange beendet die Konzertreihe am 28. August mit Werken von Brixi, Bach, Händel und einem Präludium von Gaël Liardon (*1973) aus dem 21. Jahrhundert.


Karten zu 8,00 € und erm. 5,00 € sind an der Abendkasse erhältlich.

Beitrag Teilen

Zurück