Gesichter meiner Stadt

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Buchvorstellung | Kunst & Kultur
von Tobias Fischer

Am 26. Februar laden das Stadtmuseum Halle (Saale) und der Mitteldeutsche Verlag um 19 Uhr ins Stadtmuseum zur Premiere des Bildbands „Gesichter meiner Stadt“. Die hallesche Fotografin Ines Zimmermann wird Projektionen ihrer atmosphärischen Schwarz-Weiß-Fotografien präsentieren

Gesichter meiner Stadt

Am 26. Februar laden das Stadtmuseum Halle (Saale) und der Mitteldeutsche Verlag um 19 Uhr ins Stadtmuseum zur Premiere des Bildbands „Gesichter meiner Stadt“. Die hallesche Fotografin Ines Zimmermann wird Projektionen ihrer atmosphärischen Schwarz-Weiß-Fotografien präsentieren. T. O. Immisch, Kurator der Fotosammlung der Stiftung Moritzburg, eröffnet den Abend mit einer Einführung.

Seit ihrer Kindheit hat die Künstlerin Ines Zimmermann das ursprüngliche Gesicht des alten Halle in unzähligen Fotos festgehalten. Entstanden sind atmosphärische Aufnahmen mit einer malerisch anmutenden Melancholie, die die Aura und Stimmung ganzer sterbender Straßenzüge widerspiegeln. Diese Bilder zeigen die noch immer vorhandene Schönheit der Ruinen aus der Zeit der Wende. Uralt, ja teilweise zauberhaft war, was Abrissbirne und Bagger Halle nahmen.

Ines Zimmermann, geb. 1972 in Halle, seit 1983 Beschäftigung mit Schwarz-Weiß-Fotografie. Bauingenieurin für Hochbau, Ergänzungsstudium für Denkmalpflege, Studium an der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design, Diplom der Bildenden Künste 2006. Seit 2007 Arbeit als freischaffende Künstlerin.

Beitrag Teilen

Zurück