Ausdauer gebraucht: Roten Turm und Hausmannstürme erkunden

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Erstmals können im Rahmen einer gemeinsamen Führung die Halleschen Wahrzeichen erklommen werden.

Ausdauer gebraucht: Roten Turm und Hausmannstürme erkunden

Ausreichend Ausdauer braucht man für die neueste Idee des halleschen Stadtmarketing. Denn erstmals können im Rahmen einer gemeinsamen Führung die Hausmannstürme und der Rote Turm bestiegen werden. Ein Fitnessprogramm ist da garantiert, schließlich geht es 371 Stufen nach Oben. Am kommenden Sonntag, 1. April, gibt es von 13 bis 17 Uhr die Chance dazu. Zuerst geht es 223 Stufen hinauf in die knapp 60 Meter hohen Hausmannstürme, von wo aus die Besucher die schönste Aussicht auf Halles Innenstadt genießen und schnell einen Eindruck bekommen, wie aufwändig es für die Türmer-Familien früher war, ihr Leben in solch luftiger Höhe zu organisieren.Anschließend werden die 148 Stufen bis zum 43 Meter hoch gelegenen Glockenraum des einzig freistehenden Glockenturms Deutschlands – dem Roten Turm – erklommen. Gästeführer Rainer Strauch weiß Spannendes und Interessantes zum über 500 Jahre alten Campanile (italienisch für Glockenturm) zu berichten.Treffpunkt für die Führung ist an den Hausmannstürmen der Marktkirche. Das Kombi-Turm-Ticket ist nur im April für 9,00 Euro (sonnabends, sonntags und feier-tags für nur 7,50 Euro, statt regulär 12,00 und 10,00 Euro) in der Tourist-Information. Eine telefonische Voranmeldung in der Tourist-Information ist erforderlich.

Beitrag Teilen

Zurück