Kunst - was ist das?

Kunststiftung Sachsen-Anhalt | Kunst & Kultur
von hallelife.de | Redaktion

Kunstvermittlungsprogramm "kinder-leicht" der Kunststiftung des Landes startet in eine neue Runde - Künstler machen Angebote für sämtliche Regionen Sachsen-Anhalts. Die Kunststiftung lädt zum Pressegespräch aus Anlass des Starts des Programms in Anwesenheit von Marco Tullner, Bildungsminister des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Kristina Hasenpflug, Geschäftsführerin der Deutsche Bank Stiftung, und der Künstlerin Luci Göpfert.

Termin: 2. November 2020, 12 Uhr


Warum Kunst entsteht, wie und wo und für wen - das vermittelt die Kunststiftung Sachsen-Anhalt Kindern und Jugendlichen im gesamten Land. Das Sonderförderprogramm "kinder-leicht" gibt ab sofort wieder mit speziellen Angeboten Antworten auf diese Fragen. Die Stipendiaten der Kunststiftung vermitteln dabei ihren künstlerischen Ansatz, ihre Techniken und dem Genre entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen an die jüngere Generation. Die Genres reichen von Installation über Film, Malerei und Grafik, Medienkunst, Mode, Literatur bis hin zu Skulptur und Keramik.

Die künstlerischen Angebote richten sich an Schulen, Horte und Kindergärten. Sie haben unterschiedliche Zeitrahmen und können zum Teil in den Einrichtungen, aber auch in den Ateliers oder an weiteren idealen Orten in sämtlichen Regionen Sachsen-Anhalts umgesetzt werden. Auf Wunsch reisen die Künstler auch in die entferntesten Ecken des Landes. Für die Buchung der Veranstaltung braucht es wenig mehr als einen Klick! Die Auflistung der Konzepte ist unter www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de/kinderleicht/ zu finden. Bei Interesse für eines der Vermittlungsangebote senden Sie uns bitte eine Mail an info@kunststiftung-sachsen-anhalt.de oder nutzen das Kontaktformular auf unserer Homepage.

Manon Bursian, Direktorin der Kunststiftung, betont die herausragende Bedeutung des Programmes: „Im Fokus der Vermittlungsarbeit der Kunststiftung spielen Kinder und Jugendliche seit der Gründung der Stiftung eine herausragende Rolle. Alle Initiativen und Ausstellungsformate werden durch eigene Vermittlungsprogramme für diese Zielgruppe begleitet, in denen es um die Relevanz von Sinneseindrücken, den Umgang mit Artefakten, Materialität und digitale Formate sowie eine forschende Herangehensweise geht. Auch im Programm „kinder-leicht“ wird dieser explorative Ansatz, der das Experiment ebenso wie das Erzählen und Imaginieren integriert, auf spielerische Art und Weise in die Vermittlungsarbeit der Kunststiftung eingebunden.“

Zum Auftakt findet am 2. November 2020 um 12 Uhr ein Pressegespräch in den Ausstellungsräumen der Kunststifung am Neuwerk 11 in Halle statt. Anwesend sein werden neben Sachsen-Anhalts Bildungsminister Marco Tullner des weiteren die Direktorin der Kunststiftung Manon Bursian sowie die Künstlerin Lucie Göpfert, die sowohl die Kampagne zum Programm vorbereitet hat als selber "kinder-leicht"-Stipendiatin war. Per Stream wird außerdem Frau Dr. Kristina Hasenpflug, Geschäftsführerin der Deutschen Bank Stiftung, aus Frankfurt zugeschaltet.

Das Programm wird unterstützt durch die Deutsche Bank Stiftung.

Beitrag Teilen

Zurück