15 Bewerber zum Stadtschreiber

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Städtisches Leben | Kunst & Kultur
von Tobias Fischer

Für das ausgeschriebene Stadtschreiber-Stipendium der Stadt Halle (Saale) haben sich 15 Männer und Frauen beworben. Nun werde die Jury beraten. Wie die Stadtverwaltung gegenüber HalleForum

15 Bewerber zum Stadtschreiber

Für das ausgeschriebene Stadtschreiber-Stipendium der Stadt Halle (Saale) haben sich 15 Männer und Frauen beworben. Nun werde die Jury beraten. Wie die Stadtverwaltung gegenüber HalleForum.de auf Nachfrage sagte, könnte dem Kulturausschuss im April ein entsprechender Vorschlag zum Stadtschreiber 2010 gemacht werden.

Das Stadtschreiber-Stipendium wird zum 13. Mal vergeben und ist mit 5.100 Euro dotiert. Es soll das literarische Schaffen von Autorinnen und Autoren gefördert werden, die in einer biografischen und/oder literarischen Beziehung zur Stadt Halle stehen und deren Arbeiten sich durch künstlerische Eigenständigkeit und Authentizität auszeichnen.

Der Stadtschreiber muss mindestens eine öffentliche Lesung aus seinen Werken durchführen und sich an der stadtweiten Aktion „Halle liest“ beteiligen, die sich in diesem Jahr mit Gottfried August Bürger und Curt Goetz beschäftigt.

Die Jury besteht aus einem durch die Oberbürgermeisterin benannten Vertreter, einem Vertreter des Kulturausschusses, der Leiterin der Stadtbibliothek, dem vorhergehenden Stadtschreiber, einem Vertreter des Förderkreises der Schriftsteller in Sachsen-Anhalt e. V. und einem Vertreter des Mitteldeutschen Verlages.

Beitrag Teilen

Zurück