17.02.2017, 14:06 Uhr von hallelife.de | Redaktion

Stiftung Händel-Haus

Band 4 der Studien der Stiftung Händel-Haus ist erschienen

Die Stiftung Händel-Haus veröffentlicht im ortus musikverlag eine wissenschaftliche Publikationsreihe unter dem Titel „Studien der Stiftung Händel-Haus“. In dieser Reihe werden Forschungsarbeiten veröffentlicht, die natürlich Georg Friedrich Händel, aber auch Themen der Halleschen Musikgeschichte zum Gegenstand haben. Gestern erschien von Frau Annette Landgraf der 4. Band „Händels Israel in Egypt. Rezeptionsgeschichte von 1739 bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts“.

Israel in Egypt, komponiert im Jahre 1738, ist ein ganz außergewöhnliches Werk in Georg Friedrich Händels Oratorienschaffen. Es entstand in einer Schaffensphase, in der der Komponist besonders experimentierfreudig und kreativ war und neue musikalische Gestaltungsmöglichkeiten erprobte.

Die hier vorliegende Monographie zu diesem zentralen Werk Händels, die auf der Auswertung einer Fülle von Quellenmaterial beruht, zeigt die ununterbrochene Aufführungsgeschichte in all ihren Facetten, umfasst verschiedene Aspekte der Entstehungs-, Überlieferungs- und Bearbeitungs-geschichte, der Diskussion um die Aufführungspraxis Alter Musik, beschreibt das Phänomen der Massenaufführungen und wertet die wissenschaftliche und die belletristische Literatur hinsichtlich der Beurteilung des Oratoriums aus. Die Anhänge bieten detaillierte Übersichten über die in Großbritannien und Deutschland nachweisbaren Aufführungen und die Inhalte der verschiedenen Bearbeitungen – bis hin zur nationalsozialistischen Textfassung Der Opfersieg bei Walstatt. Dem Leser eröffnen sich mit diesem Buch neue und teils auch überraschende Blickwinkel auf die Rezeption von Händels Israel in Egypt.

Annette Landgraf ist Musikwissenschaftlerin und langjährige Mitarbeiterin der Redaktion der Hallischen Händel-Ausgabe. Die Rezeptionsgeschichte von Händels Oratorium Israel in Egypt war ihr Promotionsthema.

Produktdetails:

Studien der Stiftung Händel-Haus

om224 / Band 4

Annette Landgraf Händels Israel in Egypt Rezeptionsgeschichte von 1739 bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts

ortus musikverlag om224

ISBN 978-3-937788-51-7 Broschur, VIII + 405 Seiten

inkl. MwSt. 59,00 Euro

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

28.04.2017 von hallelife.de | Redaktion

Hochwasserschutzpläne | Aktuelles

Der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Keindorf begrüßt die am Mittwoch im Stadtrat Halle vorgestellten Hochwasserschutzpläne der Stadtverwaltung zum Bau eines Ringdeiches um den denkmalgeschützten Stadtteil Planena. 

Weiterlesen …

28.04.2017 von hallelife.de | Redaktion

Bundesstraße 86 | Aktuelles

Am kommenden Dienstag (02.05.) beginnen auf der Bundesstraße (B) 86 zwischen Sangerhausen und Riestedt im Landkreis Mansfeld-Südharz planmäßige Bauarbeiten. An der Brücke, die über die Gleisanlagen der Deutschen Bahn führt, müssen die Fahrbahnübergänge von Brücke und Straße sowie die Fahrbahn vor und auf dem Bauwerk selbst instandgesetzt werden.

Weiterlesen …

28.04.2017 von hallelife.de | Redaktion

Händel-Haus | Aktuelles

Das Seniorenkolleg im Händel-Haus mit Frau Dr. habil. Karin Zauft ist längst kein Geheimtipp mehr, sondern eine sehr gefragte Veranstaltungsreihe.

Weiterlesen …

28.04.2017 von Thomas Kämmer

"Zeig Dich" | Aktuelles

Unter dem Motto „Zeig Dich“ - "Zeigen Sie sich in den Museen - und die Museen zeigen sich Ihnen", gibt es nun schon zum neunten Mal am 6. Mai die gemeinsame Museumsnacht von Halle und Leipzig.

Weiterlesen …

27.04.2017 von hallelife.de | Redaktion

HAVAG | Aktuelles

Umleitungen im HAVAG-Liniennetz wegen Demonstrationen am 1. Mai möglich

Weiterlesen …