07.08.2017, 09:39 Uhr von hallelife.de | Redaktion

Gesundheitsgefahr

So schützen Sie sich vor Zecken

Experten warnen vor den kleinen Plagegeistern

Die Gefahr, von Zecken befallen zu werden, ist im Sommer größer als in jeder anderen Jahreszeit. Die Risikogebiete liegen vor allem in Baden-Württemberg, Bayern und Thüringen, doch auch nach Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Hessen und Rheinland-Pfalz breitet sich die Gefahr immer mehr aus.

Sogar im Spätsommer und an milden Herbsttagen sind die Plagegeister noch aktiv. Die Experten machen auf die damit verbundenen Risiken aufmerksam.

 

Was Sie über Zecken wissen sollten

Schildzecken gehören zur Klasse der Spinnentiere und sind außer in der Arktis und Antarktis weltweit verbreitet. Da Zecken Parasiten sind, benötigen sie andere Lebewesen, um sich von deren Blut zu ernähren. Als Wirte dienen Vögel, Reptilien und Säugetiere – auch der Mensch. Viele Zeckenarten sind dabei gefährliche Krankheitsüberträger zwischen den Wirten. Die weitverbreitete Vorstellung, dass Zecken sich von Bäumen auf ihre Opfer fallen lassen, ist falsch. Zecken bevorzugen Waldränder und Waldlichtungen in Laub- und Mischwäldern; ebenfalls beliebt bei Zecken sind Bachränder sowie Gebüsche und hohe Gräser an Wegrändern. ARAG Experten raten daher besonders Spaziergängern zur Vorsicht.

 

Die Ausbreitung der Zecken

Der Klimawandel macht sich auch bei den Verbreitungsgebieten der Zecken bemerkbar; die Spinnentiere sind auf dem Vormarsch. Da sich in Deutschland die Durchschnittstemperatur in den vergangenen Jahren erhöht hat, gibt es nun viel mehr Gebiete, an denen die Parasiten überleben können. Es kann kaum noch ein Gebiet als absolut zeckenfrei angesehen werden.

 

Borreliose

Die Lyme-Borreliose ist die häufigste durch Zecken übertragene Infektion in Europa. Die Zecken übertragen das Bakterium während des Blutsaugens nach einigen Stunden auf den Menschen. Deswegen kann laut ARAG Experten durch ein schnelles Entfernen der Zecke unmittelbar nach dem Einstich eine Infektion meistens vermieden werden. Eine direkte Übertragung der Borrelien von Mensch zu Mensch ist nicht bekannt, d.h. erkrankte Personen sind nicht ansteckend. Jährlich erkranken in Deutschland schätzungsweise zwischen 50.000 und 70.000 Menschen an einer Borreliose.

 

FSME

Anders als der Name Frühsommer-Meningoenzephalitis es vielleicht vermuten lässt, kann man sich nicht nur im Frühsommer mit dem Virus infizieren. Das FSME-Virus löst Erkrankungen aus, die mit grippeähnlichen Symptomen, Fieber und bei einem Teil der Patienten mit einer Meningoenzephalitis, der Entzündung des Gehirns, einhergehen. Da es sich um ein Virus handelt, lässt sich die Grunderkrankung nicht mit Antibiotika heilen, es ist nur möglich, einzelne Symptome zu lindern. Das macht FSME so gefährlich. ARAG Experten weisen darauf hin, dass im Gegensatz zur Borreliose für die FSME flächenhafte Endemiegebiete abgegrenzt werden können. Die Zahl der Risikoregionen in Deutschland hat seit 2001 allerdings stetig zugenommen. Und es kommen weitere hinzu – selbst in Brandenburg und in Norddeutschland ist es schon zu einzelnen FSME-Infektionen durch Zecken gekommen.

 

Ein paar Tipps zu Ihrem Schutz

ARAG Experten nennen ein paar Verhaltensregeln, die jeder Spaziergänger in Risikogebieten beherzigen sollte: Der Aufenthalt im hohen Gras oder Unterholz sollte vermieden werden. Wer beim Waldspaziergang geschlossene Kleidung mit langen Ärmeln und lange Hosen trägt, bietet den Parasiten wenig Angriffsfläche. Helle Kleidung ist dabei günstiger als dunkle, denn die Zecken kann man gut darauf erkennen und noch vor einem Stich entfernen. Insektenabweisende Mittel helfen zumindest eine Weile, stellen aber keinesfalls einen sicheren Schutz vor Zecken dar. Wer sich in der freien Natur aufgehalten hat, sollte anschließend seinen Körper gründlich nach Zecken absuchen. Zecken sind winzig klein und krabbeln auf dem Körper und der Kleidung herum, um eine geeignete Einstichstelle für das Blutsaugen zu finden. Sie bevorzugen dünne und warme Hautstellen. Deshalb sollten die Arme, Kniekehlen, der Hals und Kopf sowie der Schritt gründlich nach Zecken abgesucht werden.

 

Welche Schutzimpfung möglich ist

Gegen die Lyme-Borreliose gibt es keinen zugelassenen Impfstoff. Gegen die gefährlichere FSME gibt es aber sehr wohl Impfstoffe, die sehr gut verträglich und hoch wirksam sind. Die FSME-Impfung kann allen empfohlen werden, die in einem Risikogebiet leben oder dorthin reisen und Zecken ausgesetzt sind. Auch wer beruflich gefährdet ist, wie z.B. Forstarbeiter, Jäger und Landwirte, sollte sich unbedingt impfen lassen. Nichtsdestotrotz müssen Ärzte, die Zeckenschutzimpfungen vornehmen, über das Risiko einer entzündlichen Reaktion des Gehirns oder einer Nervenentzündung aufklären. Tun sie dies nicht oder nur unzureichend, können unter Umständen Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche seitens des Patienten geltend gemacht werden (OLG Brandenburg, Az.: 12 U 186/06).

 

Weitere Tipps und Informationen auch unter
https://www.arag.de

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

18.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

DMSG | Gesundheit

Am 07.09.2017 findet in der Zeit von 13.00 bis 15.30 Uhr in der Begegnungsstätte der DMSG, Landesverband Sachsen-Anhalt e.V., Harz 22 in 06108 Halle, ein AKTIONSTAG zum Thema „MS und Familie“ statt.

Weiterlesen …

17.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Aktion gesunder Rücken | Gesundheit

Holz hacken, Gartenarbeit oder sportliche Betätigung: Vieles, was in jungen Jahren noch problemlos funktioniert, wird mit zunehmendem Alter oft zur schmerzvollen Herausforderung. Viele ältere Menschen verbringen ihren Tag öfters mit inaktiven Tätigkeiten wie Fernsehen. Hier liegt der Fehler: Rücken und Gelenke erleiden durch diesen Bewegungsmangel zusätzlichen Schaden. 

Weiterlesen …

16.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Aktion Gesunder Rücken | Gesundheit

Regelmäßige Sporteinheiten, Bewegung und ein aktiver Lebensstil sind die besten Voraussetzungen für einen gesunden Rücken. Im Sommer fällt uns das meist leichter als im Winter: Lange Tage und reichlich Sonnenstunden heben nicht nur die Laune, sondern auch die Motivation für Sport. Besonders geeignet für wirksames Rücken- und Ganzkörpertraining sind Sportgeräte, die das Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. tragen. 

Weiterlesen …

16.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Beratertag der SAKG | Gesundheit

Mit dem Thema „Rund ums Schwerbehindertenrecht“ findet am Montag, den 21. August 2017, in der Zeit von 9 Uhr bis 16 Uhr der „Beratertag“ die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft (SAKG) statt.

Weiterlesen …

16.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Vorsorge | Gesundheit

Die Deutschen können vieles gut: Autos bauen und Bier brauen zum Beispiel. Weniger rühmlich: Auch schlecht sehen können die Bundesbürger gut. Etwa zwei Drittel der Bevölkerung sind auf eine Sehhilfe angewiesen, und das liegt nicht an der Überalterung der Gesellschaft. Schuld daran sind vor allem Faktoren, die besonders junge Menschen betreffen.

Weiterlesen …

16.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara | Gesundheit

Am Samstag, dem 26. August 2017, lädt das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) zum Kinderflohmarkt ein.

Weiterlesen …

15.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum Halle | Gesundheit

Eine Operation oder einen endoskopischen Eingriff ohne steriles OP-Besteck oder Instrumente vorzunehmen ist undenkbar. Damit den Operateuren immer keimfreie Instrumente zur Verfügung stehen, dafür sorgt die Zentrale Sterilgutversorgung (ZSVA) am Universitätsklinikum Halle (Saale). Die ZSVA ist die einzige Krankenhaus-Sterilisationsabteilung in Sachsen-Anhalt, welche die höchsten Qualitätsansprüche erfüllt. 

Weiterlesen …

10.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Mehr Service und Komfort | Gesundheit

Das hallesche Universitätsklinikum investiert in die Digitalisierung und bietet dadurch den Patienten und Gästen mehr Service und Komfort. Das UKH hat als kostenloses Angebot für alle ambulanten Patientinnen und Patienten sowie Besucherinnen und Besucher am Hauptstandtort in der Ernst-Grube-Straße WLAN eingerichtet. 

Weiterlesen …

09.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Hinweis | Gesundheit

Mit Überrumpelungstaktik werden Senioren Auslandskrankenversicherungen verkauft. In Sachsen-Anhalt sind derzeit Betrüger unterwegs und versuchen mit falschen Behauptungen überteuerte Auslandskrankenversicherungen zu verkaufen.

Weiterlesen …

08.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Forschung | Gesundheit

Babys orientieren sich in ihrer Umgebung vor allem über die Augen ihres Gegenübers.

Babys sind ständig einer Flut an Eindrücken ausgesetzt. Um sich darin zurechtzufinden, orientieren sie sich sehr früh an anderen Menschen, die ihnen zeigen, was in ihrer unmittelbaren Umgebung besonders wichtig ist. Bisher war jedoch nicht klar, welche Signale die Kleinen dabei vorrangig nutzen. 

Weiterlesen …

07.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Gesundheitsgefahr | Gesundheit

Experten warnen vor den kleinen Plagegeistern

Die Gefahr, von Zecken befallen zu werden, ist im Sommer größer als in jeder anderen Jahreszeit. Die Risikogebiete liegen vor allem in Baden-Württemberg, Bayern und Thüringen, doch auch nach Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Hessen und Rheinland-Pfalz breitet sich die Gefahr immer mehr aus.

Weiterlesen …

04.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum Halle (Saale) | Gesundheit

Etwa 90 Prozent aller der etwa weltweit 37 Millionen blinden Menschen wohnt in den Armutsländern unserer Erde. Dabei wären die meisten Ursachen für Blindheit wie Grauer und Grüner Star oder Flussblindheit vermeidbar. Jedoch fehlt es in den armen Regionen an der nötigen medizinischen Versorgung. Linderung will der Verein „Vision für Puma“ schaffen. 

Weiterlesen …

03.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum Halle | Gesundheit

Die Zahnklinik der halleschen Universitätsmedizin zieht in ihre neuen Räumlichkeiten. Daher bleibt die Zahnklinik an ihrem jetzigen Standort in der Großen Steinstraße 19 ab Mittwoch, 9. August 2017, vorübergehend geschlossen.  

Weiterlesen …

02.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum | Gesundheit

Einem guten akademischen Brauch folgend, gibt Professor Dr. Arne Viestenz am Mittwoch, 8. August 2017, um 17.30 Uhr seine Antrittsvorlesung als neuer Professor für Augenheilkunde an der halleschen Universitätsmedizin. Die Veranstaltung, zu der die Öffentlichkeit herzlich eingeladen ist, findet im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude, Hörsaal statt. 

Weiterlesen …

25.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Medizinische Fakultät | Gesundheit

Es ist ein Thema, das Professorin Dr. med. Heike Kielstein und dem Doktoranden Frederik Winter einiges abverlangt und sie emotional sehr berührt hat. Gleichzeitig verspüren beide nun große Erleichterung, dass dieses Kapitel des halleschen Institutes für Anatomie und Zellbiologie der Martin-Luther-Universität abgeschlossen werden kann. 

Weiterlesen …

20.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Fotoausstellung | Gesundheit

Der hallesche Fotograf Horst Fechner und das BG Klinikum Bergmannstrost Halle laden zu der Foto-Ausstellung „Gorilla-Tracking – Hochland Uganda-Ruanda“ in die Lichtstraße der Klinik ein. Bis Ende September können hier Patienten, Mitarbeiter und Besucher mehr als 40 eindrucksvolle Bilder aus der zentralafrikanischen Region erkunden. Die Fotos zeigen faszinierende Aufnahmen von den letzten Berggorillas, deren Population auf rund 800 Tiere geschätzt wird. 

Weiterlesen …

18.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urteile | Gesundheit

Wer durch einen Arbeitsunfall Zähne verliert, die anschließend durch Implantate ersetzt werden müssen, kann auf die gesetzliche Unfallversicherung bauen. Sie muss nach Angaben der Experten für die Kosten des Zahnersatzes sowie für die zahnärztliche Behandlung aufkommen. 

Weiterlesen …

18.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urteile | Gesundheit

Der Unterschied zwischen einem Finanzbeamten und einem Fußballprofi ist vermutlich nicht nur das Gehalt. Sondern auch die Einstufung einer Meniskusverletzung als Berufskrankheit. Verletzt sich der Beamte am Innenmeniskus, lässt er sich krankschreiben, wird operiert und kehrt an den Schreibtisch zurück.

Weiterlesen …

17.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Urteile | Gesundheit

Dass unkorrekte Äußerungen und Inhalte auf Facebook und Co auch berufliche Konsequenzen haben können, ist eigentlich nichts Neues. Deshalb raten die Experten zu äußerster Vorsicht mit persönlichen Angaben. Und zwar nicht nur auf Facebook, sondern auch auf Xing. 

Weiterlesen …

17.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Paper of the month | Gesundheit

Im Laufe des Alterns verknöchern einige Knorpel des Menschen. Verantwortlich dafür ist ein Vorgang, der sich Mineralisation nennt – oder einfacher ausgedrückt: Verkalkung. Auch bei Tieren findet dieser Vorgang statt, jedoch mit anderen Auswirkungen.

Weiterlesen …

14.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Insektenstiche | Gesundheit

Nicht nur Allergiker sollten gut auf Insektenstiche vorbereitet sein

Gerade im Sommer steigt die Gefahr von Insektenstichen. Für 2,5 Millionen Menschen in Deutschland ein besonderes Problem, denn sie reagieren allergisch auf die Stiche. Wer betroffen ist, sollte für den Notfall gerüstet sein und sich entsprechend schützen.

Weiterlesen …

14.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Gesundheits-Tipps | Gesundheit

Warme Temperaturen werden vorhergesagt und schon werden Sommerbräuche geweckt. Grillen – für viele Menschen bedeutet das Sommer, Feiern und Genuss. Egal ob Fleisch, Fisch oder Gemüse, das Brutzeln auf dem Rost macht Spaß, fördert die Geselligkeit und ist eine fettsparende Art der Zubereitung.

Weiterlesen …

14.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Gesunde Schulzeit | Gesundheit

Gesund und sicher kann der erste Schultag sein. Wie der Start in den neuen Lebensabschnitt der Abc-Schützen gelingt, erklärt AOK-Regionalsprecher Michael Schwarze mit einigen Tipps. 

Weiterlesen …

12.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Aus dem Krankenhaus Martha-Maria in Halle-Dölau haben es auch im Jahr 2017 wieder drei renommierte Chefärzte in die FOCUS- Bestenliste der „TOP-Mediziner 2017“ geschafft:

Weiterlesen …

12.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Aus dem Krankenhaus Martha-Maria in Halle-Dölau haben es auch im Jahr 2017 wieder drei renommierte Chefärzte in die FOCUS- Bestenliste der „TOP-Mediziner 2017“ geschafft.

Weiterlesen …

11.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Schwalbennest | Gesundheit

Seit mehr als zehn Jahren betreibt das hallesche Universitätsklinikum eine Betriebskindertagesstätte, die Platz für 75 Kinder bietet. Doch die Nachfrage der Mitarbeiter/innen war immer größer als das Angebot. Das UKH schafft nun Abhilfe. In einem ehemaligen Gästehaus des Universitätsklinikums, direkt neben der Kita „Medikids“, entstand in den vergangenen Monaten das „Schwalbennest“.

Weiterlesen …

07.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Focus | Gesundheit

In der Ärzteliste 2017 des Nachrichtenmagazins „Focus“ wurden wieder wie in den Vorjahren mehrere Ärzte/Ärztinnen (14) des Universitätsklinikums Halle (Saale) in die Liste der "besten Mediziner Deutschlands" aufgenommen. In die Bewertung gingen unter anderem eine Umfrage unter den medizinischen Fachgesellschaften, wissenschaftliche Publikationen sowie Empfehlungen von Patientenverbänden, Selbsthilfegruppen, Klinikdirektoren, Oberärzt/innen und niedergelassenen Ärzt/innen ein.

Weiterlesen …

06.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Zuckerreduktionsgipfel | Gesundheit

Zuckerkrankheit trifft immer mehr Jugendliche, AOK veranstaltet ersten Zuckerreduktionsgipfel

Diabetes ist nicht mehr nur eine Krankheit der Alten. Zahlen der AOK Sachsen-Anhalt bestätigen, dass immer mehr Jugendliche und vor allem junge Erwachsene erkranken. Auch bei den Gesamtzahlen bleibt Sachsen-Anhalt Spitzenreiter der Diabetes-Statistik.

Weiterlesen …

06.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Sonnenschutz | Gesundheit

Endlich Sonne! Das schöne Wetter macht uns glücklich und aktiv. Und nicht zuletzt verleiht die UV-Strahlung eine attraktive Bräune. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten: „Viele Menschen unterschätzen die gesundheitlichen Gefahren des Sonnenbadens“, sagt Michael Schwarze, Regionalsprecher der AOK Sachsen-Anhalt.

Weiterlesen …

06.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Sachsen-Anhalter werden kränker | Gesundheit

53,5 Prozent der bei der AOK Sachsen-Anhalt versicherten Beschäftigten waren im Jahr 2016 für wenigstens einen Tag arbeitsunfähig. Der Anteil lag im Vorjahr noch bei 52,9 Prozent, wie aus dem aktuellen Gesundheitsbericht der Krankenkasse hervorgeht. Die Quote ist gestiegen, obwohl die AOK Sachsen-Anhalt im Jahr 2016 einen deutlichen Mitgliederzuwachs verzeichnen konnte und der Altersdurchschnitt der mittlerweile rund 750.000 Versicherten gesunken ist.

Weiterlesen …