94 Neuinfektionen in Halle - 7-Tage-Inzidenz bei 183,07

Corona-Pandemie | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

Tagesaktuelle Informationen zum Corona-Infektionsgeschehen in der Stadt Halle (Saale)

Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand hat in einem Video-Statement über die Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale) berichtet. 

Tagesaktuelle Informationen zum Corona-Infektionsgeschehen in der Stadt Halle (Saale):

I. Wichtige Kennzahlen:

1. Zum Impf-Fortschritt: Am gestrigen Mittwoch haben wir 1.442 Impfungen durchgeführt.

Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 43.773 (+1.442)
davon Erstimpfungen: 33.481 (+1.321)
Zweitimpfungen: 11.292 (+121)

Impfquote bezogen auf Erstimpfungen: 14,0 % (+0,5)

Leider mussten wir gestern erneut von Problemen erfahren, die sich bei Buchungsversuchen von Impfterminen an der Hotline 116117 ergeben haben. Zum Teil wurden Impfwillige darauf hingewiesen, dass unter 80-Jährige nicht impfberechtigt seien, zum Teil gab es die Auskunft, es seien keine Termine in Halle verfügbar.

Wir haben uns erneut an das Land gewendet. Zum einen haben wir darauf hingewiesen, dass in Halle nach § 3 der Corona-Impfverordnung geimpft wird, also alle Personen 70 plus impfberechtigt sind. Zu angeblich nicht freigeschalteten Terminen hat uns das Land folgende schriftliche Antwort gegeben. Ich zitiere aus dieser Mail:

„Wir haben festgestellt, dass uns Termine in Halle angezeigt wurden, aber nicht jeder Termin buchbar war, in den Nachmittagsstunden konnten wir von 5 angezeigten Terminen 1-2 buchen. Dieser Zustand wurde im Verlaufe des Nachmittages besser und wir konnten immer mehr Termine buchen. Den Zustand, dass wir freie Termine sehen und diese dann nicht buchbar waren, hatten wir in der Form noch nicht. Wir können hier nur eine technische Schwäche des Buchungstools vermuten.“

2. Neuinfektionen in der Stadt: 94 (+25);
7-Tage-Inzidenz: 183,07 (+0,00) - unverändert, da wir auch vorige Woche Donnerstag 94 Neuinfektionen zu verzeichnen hatte.

3. Infizierte in der Stadt: 841 (+24)

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 101 (-2);
im Krankenhaus behandelte Hallenser: 75 (-4);
davon Intensivbehandlungen: 18 (-/-0)

5. Zahl der Toten: zu beklagen 280 (+2);
mit dem Virus gestorben: 189 (+2);
an dem Virus gestorben: 91 (+/-0)

Aus zwei Kliniken sind uns heute leider zwei Todesfälle übermittelt worden. Eine 78-jährige Frau und ein 85-jähriger Mann sind mit einer Corona-Infektion gestorben.

6. Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 537 (-150);
davon kostenlose Schnelltests: 120 (-55);
ein Test fiel positiv aus.


II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

147 Kontrollen insgesamt
im Einzelnen: 6 Geschäfte, 2 Hotels, 1 Fitnessstudio, 14 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 4 Gaststätten, 18 Quarantäne-Kontrollen, 77 Haltestellen, 1 Einrichtung der Körperpflege, 24 bekannte Personen-Treffpunkte.

Es gab vier Corona-Verstöße bei einer Personenansammlung am Bruchsee.


III. Weitere statistische Angaben zum heutigen Tage:

Infizierte gesamt Todesfälle gesamt Todesfall-Quote Impfquote Genesene gesamt
8.459 (+94) 280 (+/-0) 3,3 % 14,0 % * 7.338 (+68)

*Impfquote bezieht sich auf Erstimpfungen

R-Wert: 1,88 (+0,46)

Die Altersaufteilung der 94 Neuinfektionen (48 Frauen, 46 Männer):

Unter 18 Jahre 13
19-29 Jahre 22
30-49 Jahre 24
50-69 Jahre 18
Über 70 Jahre 17


IV. Ergebnisse zu den 69 Infektionsquellen des gestrigen Tages:

Privates Umfeld: 42 Neuinfektionen (61 %);
Berufliches Umfeld: 13 Neuinfektionen (19 %);
Alten- und Pflegebereich: 1 Neuinfektion (1 %);
Medizinischer Bereich: 7 Neuinfektionen (10 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 6 Neuinfektionen (9 %)

Die Kontakte konnten vollständig nachverfolgt werden.
 

In seinem Video-Statement geht der Oberbürgermeister zudem auf das Ausbruchsgeschehen an zwei Hotspots und auf neue Schnelltest-Möglichkeiten in der Stadt ein. Zudem beantwortet er wieder Fragen von Bürgerinnen und Bürgern. Darin geht es unter anderem um offene Impfungen für Personen der höchsten Kategorie und um das Einreichen von Konzepten für Modellprojekte aus Sport und Kultur.

Den angesprochenen Erlass der Landesregierung finden Sie hier.

 

Für alle Fragen zum Thema Corona können Sie die Hotline des Fachbereichs Gesundheit kontaktieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wochentags von 8 bis 18 Uhr sowie am Wochenende von 8 bis 16 Uhr erreichbar unter der Rufnummer 0345 / 221-3238 oder per E-Mail an corona@halle.de

Stadt Halle (Saale)

Beitrag Teilen

Zurück