114 Neuinfektionen in Halle - 7-Tages-Inzidenz bei 248,01

Corona-Pandemie | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

Die tagesaktuellen Informationen zum Corona-Infektionsgeschehen - 114 Neuinfektionen in Halle - 7-Tages-Inzidenz bei 248,01

Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand hat am heutigen Tag in einem Video-Statement über die Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale) berichtet.

 

I. Wichtige Kennzahlen:

1. Zum Impf-Fortschritt: Am gestrigen Mittwoch haben 1.376 Impfungen stattgefunden.

Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 51.127 (+1.376)
davon Erstimpfungen: 36.795 (+294)
Zweitimpfungen: 14.332 (+1.082)

Impfquote bezogen auf Erstimpfungen: 15,4 % (+0,1)
Quote Deutschland: 11,6 – Quote Sachsen-Anhalt: 12,0

Impfquote bezogen auf Zweitimpfungen: 6,0 % (+0,4)
Quote Deutschland: 5,0 – Quote Sachsen-Anhalt: 4,5


Wir haben heute 2.400 Impfdosen des Herstellers Moderna erhalten. Wir werden morgen um 12 Uhr diese 2.400 Termine über die Hotline 116117 und das Portal www.impfterminservice.de freischalten. Diese Impfungen finden in der kommenden Woche von Dienstag bis Freitag statt.

2.  Neuinfektionen in der Stadt: 114 (+36);
7-Tage-Inzidenz: 248,01 (+8,38)

3.  Infizierte in der Stadt: 1.084 (+70) 
4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 131 (+5);
im Krankenhaus behandelte Hallenser: 88 (+/-0);
davon Intensivbehandlungen: 25 (+/-0)
Die Ampel steht noch auf gelb und ist auf dem Weg Richtung gelb-rot.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 287 (+2);
mit dem Virus gestorben: 193 (+1);
an dem Virus gestorben: 94 (+1)

Zwei Kliniken haben uns heute leider Todesfälle berichtet. Ein 77-jähriger Mann ist mit einer Corona-Infektion gestorben, ein 76-jähriger Mann ist an einer Corona-Infektion gestorben.


6. Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 596 (-15);
davon kostenlose Schnelltests: 177 (-40); ein Test fiel positiv aus.

Das Testzentrum in der Magdeburger Straße wird auch an allen Feiertagen geöffnet sein, täglich jeweils vom 9 bis 13 Uhr.


II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

127 Kontrollen insgesamt
im Einzelnen: 15 Geschäfte, 23 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 2 Gaststätten, 12 Quarantäne-Kontrollen, 41 Haltestellen, 30 bekannte Personen-Treffpunkte.

Es gab drei Verstöße; einen gegen die Maskenpflicht, einen in einem Friseur-Salon sowie einen wegen der unerlaubten Nutzung eines Bolzplatzes.


III. Weitere statistische Angaben zum heutigen Tage:

Infizierte gesamt Todesfälle gesamt Todesfall-Quote Impfquote Genesene gesamt
9.051 (+114) 287 (+2) 3,2 % 15,4 % *
6,0 % **
7.680 (+42)

* Wert bezieht sich auf Erstimpfungen
** Wert bezieht sich auf Zweitimpfungen

R-Wert: 2,02 (+0,08)


Die Altersaufteilung der 114 Neuinfektionen (56 Frauen, 58 Männer):

Unter 18 Jahre

24

19-29 Jahre

17

30-49 Jahre

38

50-69 Jahre

24

Über 70 Jahre

11


IV. Ergebnisse zu den 78 Infektionsquellen des gestrigen Tages:

Privates Umfeld: 43 Neuinfektionen (55 %);
Berufliches Umfeld: 18 Neuinfektionen (23 %);
Alten- und Pflegebereich: 2 Neuinfektionen (2,5 %);
Medizinischer Bereich: 3 Neuinfektionen (4 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 12 Neuinfektionen (15,5 %)
Die Kontakte konnten vollständig nachverfolgt werden.


V.  Zur Änderung der städtischen Eindämmungsverordnung:

Der Katastrophenschutz-Stab der Stadt hat angesichts der weiter steigenden Inzidenzen heute über weiterführende Maßnahmen zur Eindämmung des Virus beraten. Folgende Maßnahmen haben wir auf Basis des §13, Absatz 3 beschlossen:

  • Ab Samstag gilt eine nächtliche Ausgangsbeschränkung von 21 Uhr bis 5 Uhr. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist dann nur noch aus gewichtigem Grund erlaubt.

  • Wir haben das Bildungsministerium heute schriftlich gebeten, für die Schulen in Halle ab der kommenden Woche die Umstellung auf Distanzunterricht zu erlassen. Wir halten Einschränkungen im Schulbetrieb für dringend nötig. Stand heute liegt die Inzidenz bei Kindern im Grundschulalter bei 307,44 bei Jugendlichen von 9 - 18 Jahre (=weiterführende Schulen) bei 312,79.

  • Wochenmarkt und das Click & Meet-System für Geschäfte bleiben erlaubt. Wir werden hier aber erhöhte Kontrollen auf Abstands- und Hygieneregeln durchführen. Zudem werden wir die weitere Entwicklung beobachten und bei weiter steigenden Inzidenzen auch in diesen Bereich weitere Beschränkungen erlassen.

  • Für den Zoo und die Kunsthalle in der Talstraße haben wir in Einzelverfügungen die Schließung verfügt. Der Zoo wird ab morgen geschlossen sein. Auch die Moritzburg hat uns mitgeteilt, dass sie von der geplanten Öffnung absehen wird.

Diese erste Verordnung zur Änderung unserer vierten Eindämmungsverordnung wird am Karfreitag, 2. April 2021, veröffentlicht und tritt am Samstag, 3. April 2021, in Kraft.


Liebe Hallenserinnen und Hallenser,

die Inzidenzzahlen in Halle sind hoch. gelten folgende Empfehlungen:

  • Reduzieren Sie Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstandes auf ein Minimum;

  • Verzichten Sie generell auf nicht notwendige private Reisen und Besuche – auch von Verwandten;

  • Veranstalten Sie keine privaten Feiern;

  • Vermeiden Sie nicht notwendige Aufenthalte in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr;

  • Halten Sie dort, wo Begegnungen unvermeidlich sind, bitte die AHA+AL Regeln ein;

  • Bitte informieren Sie sich stets aus zuverlässigen und offiziellen Quellen.

 

Für alle Fragen zum Thema Corona können Sie die Hotline des Fachbereichs Gesundheit kontaktieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wochentags von 8 bis 18 Uhr sowie am Wochenende von 8 bis 16 Uhr erreichbar unter der Rufnummer 0345 / 221-3238 oder per E-Mail an corona@halle.de

 

Stadt Halle (Saale)

Beitrag Teilen

Zurück