110 Neuinfektionen in Halle - 7-Tage-Inzidenz jetzt bei 209,89

Corona-Pandemie | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

 Die tagesaktuellen Informationen zum Corona-Infektionsgeschehen in der Stadt Halle (Saale)

I. Wichtige Kennzahlen:

1. Zum Impf-Fortschritt: Am gestrigen Freitag haben wir 601 Impfungen durchgeführt.
Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 46.605 (+601)
davon Erstimpfungen: 35.212 (+521)
Zweitimpfungen: 11.393 (+80)
Impfquote bezogen auf Erstimpfungen: 14,8 % (+0,3)

Die Stadt Halle hat Personen, die das 80. Lebensjahr vollendet haben, ein Impfangebot gemacht. Mit immobilen Personen werden derzeit Termine vereinbart, hier kommen die mobilen Impfteams nach Hause.

Die Über-80-Jährigen, die aus unterschiedlichen Gründen noch keinen Impftermin erhalten haben, bitten wir um einen Anruf unter: 0345 / 221 - 4072. Hier werden nach Rückmeldung und je nach Impfstoff-Verfügbarkeit unverzüglich Impftermine vereinbart.


2.  Neuinfektionen in der Stadt: 110 (+12)
7-Tage-Inzidenz: 209,89 (+20,53)

Damit hat die Stadt Halle (Saale) erstmals wieder die 200-Inzidenz-Linie überschritten, so wie bereits im Zeitraum zwischen dem 19.12.2020 und 21.01.2021. Deshalb gelten folgende Empfehlungen:

  • Vermeiden Sie alle Kontakte, wann immer es möglich ist. Und: Gönnen Sie sich - wenn es möglich ist - eine Schutzwoche, ohne Kontakte.

  • Nehmen Sie den Lockdown ernst, nehmen Sie Ihre Eigenverantwortung bitte wahr. Beachten Sie die ab Montag geltenden neuen Eindämmungsverordnungen des Landes und der Stadt.

4. Eindämmungsverordnung der Stadt (PDF | 8,57 MB)

11. Eindämmungsverordnung des Landes (PDF | 5,25 MB)

  • Reduzieren Sie Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstandes auf ein Minimum;

  • Verzichten Sie generell auf nicht notwendige private Reisen und Besuche – auch von Verwandten;

  • Veranstalten Sie keine privaten Feiern;

  • Vermeiden Sie nicht notwendige Aufenthalte in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr.

  • Halten Sie dort, wo Begegnungen unvermeidlich sind, bitte die AHA+AL Regeln ein: Halten Sie Abstand, setzen Sie die Hygienemaßnahmen um, tragen Sie medizinische oder FFP2-Masken, nutzen Sie die CoronaWarnApp und lüften Sie regelmäßig.

  • Bitte informieren Sie sich stets aus zuverlässigen und offiziellen Quellen.

  • 3. Infizierte in der Stadt: 944 (+63)

  • 4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 122 (-3);

    im Krankenhaus behandelte Hallenser: 85 (+1);

    davon Intensivbehandlungen: 20 (+2)

    Die Ampel steht noch auf gelb und ist auf dem Weg Richtung gelb-rot.

  • 5. Zahl der Toten: zu beklagen 283 (+2);

    mit dem Virus gestorben: 191 (+1);

    an dem Virus gestorben: 92 (+1)

  • Aus zwei Kliniken sind uns heute leider Todesfälle übermittelt worden. Ein 75-jähriger Mann ist mit einer Corona-Infektion gestorben, ein 81-jähriger Mann ist an einer Corona-Infektion gestorben.

  • 6. Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 571 (-20);

    davon kostenlose Schnelltests: 185 (+13); alle Tests fielen negativ aus.


II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

96 Kontrollen insgesamt
im Einzelnen: 3 Geschäfte, 2 Hotels, 13 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 4 Gaststätten, 14 Quarantäne-Kontrollen, 32 Haltestellen, 28 bekannte Personen-Treffpunkte.

Es gab 40 Corona-Verstöße, diese wurden bei Personenansammlungen auf dem Marktplatz, an der Brandbergehalle, im Wildentenweg, am Riveufer/Amtsgarten, am Landesmuseum, am Rathenauplatz sowie am Wasserspielplatz Scharnhorststraße festgestellt.


III. Weitere statistische Angaben zum heutigen Tage:

Infizierte gesamt Todesfälle gesamt Todesfall-Quote Impfquote Genesene gesamt
8.667 (+110) 283 (+2) 3,3 % 14,8 % * 7.440 (+45)
  • *Impfquote bezieht sich auf Erstimpfungen

  • R-Wert: 0,71 (-0,50)

  • Die Altersaufteilung der 110 Neuinfektionen (53 Frauen, 57 Männer): 

     

Unter 18 Jahre 25
19-29 Jahre 10
30-49 Jahre 46
50-69 Jahre 25
Über 70 Jahre 4


IV. Ergebnisse zu den 98 Infektionsquellen des gestrigen Tages:

Privates Umfeld: 57 Neuinfektionen (58 %);
Berufliches Umfeld: 10 Neuinfektionen (10,5 %);
Alten- und Pflegebereich: 8 Neuinfektion (8 %);
Medizinischer Bereich: 6 Neuinfektionen (6 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 17 Neuinfektionen (17,5 %)
Die Kontakte konnten vollständig nachverfolgt werden.


V. Zur 4. Eindämmungsverordnung der Stadt Halle (Saale):

Am Montag tritt die neue Eindämmungsverordnung der Stadt Halle (Saale) in Kraft. Den vollständigen Wortlaut der Verordnung finden Sie hier. Auf einige Besonderheiten möchten wir an dieser Stelle hinweisen.

Bei Veranstaltungen ist in geschlossenen Räumen eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zutragen.

Jede Person, die sich auf allgemein zugänglichen Kleinkinder- und Gerätespielplätzen aufhält, ist verpflichtet, eine medizinische oder nichtmedizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

An allen Haltestellenbereichen des öffentlichen Personennahverkehrs im Stadtgebiet ist zu jeder Zeit das Tragen einer medizinischen oder nichtmedizinischen Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht.

Der Aufenthalt im Öffentlichen Raum ist ausschließlich alleine, im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person sowie den zu den Hausständen gehörenden Kindern, die das dritte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, gestattet.

Private Zusammenkünfte und Feiern mit Freunden, Verwandten und Bekannten sind ausschließlich gestattet im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person sowie den zu den Hausständen gehörenden Kindern, die das dritte Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

An folgenden öffentlichen Straßen und Plätzen ist der Konsum von alkoholischen Getränken täglich zwischen 20.00 Uhr bis 6.00 Uhr des Folgetages untersagt:


a) Saalepromenade zwischen Riveufer und Klausberge

b) August-Bebel-Platz

c) Salzgrafenplatz

d) Leipziger Straße

e) Hans-Dietrich-Genscher-Platz

f) Rosa-Luxemburg-Platz

g) Marktplatz

h) Rathenauplatz

 

Für alle Fragen zum Thema Corona können Sie die Hotline des Fachbereichs Gesundheit kontaktieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wochentags von 8 bis 18 Uhr sowie am Wochenende von 8 bis 16 Uhr erreichbar unter der Rufnummer 0345 / 221-3238 oder per E-Mail an corona@halle.de

Stadt Halle (Saale)

Beitrag Teilen

Zurück