Corona - 75 Neuinfektionen in Halle

Corona-Pandemie | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

 In der Stadt Halle (Saale) gibt es am heutigen Samstag 75 Neuinfektionen.

I. Indikatoren zur Einschätzung der Lage in der Stadt Halle (Saale):

1. Neuinfektionen in der Stadt: 75

2. Infizierte in der Stadt: 861 (+23)

3. 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner: 249,06 (-18,30)
Die Inzidenz in der Stadt ist gesunken, weil vorige Woche Samstag 119 Fälle registriert wurden.

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 184 (+9) - Höchstwert
Im Krankenhaus behandelte Hallenser: 133 (+8) - Höchstwert
davon Intensivbehandlungen: 43 (-3)

5. Zahl der Toten: zu beklagen 63 (+2)
- mit dem Virus gestorben: 46 (+2)
- an dem Virus gestorben: 17 (+/-0)

In der Universitätsklinik sind am 1. Weihnachtsfeiertag eine 97-jährige Frau und eine 83-jährige Frau mit einer Corona-Infektion gestorben.

II. Weitere statistische Angaben zum Tage:

Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 217 (-41)
Gesamtsumme der Infizierten: 3.275 (+75)
Anzahl der Geheilten: 2.351 (+50)

Die Altersaufteilung der 49 Frauen und 26 Männer stellt sich wie folgt dar:
Unter 18 Jahre: 7
19-29 Jahre: 13
30-49 Jahre: 27
50-69 Jahre: 17
Über 70 Jahre: 11

III. Recherche-Ergebnisse zu den ermittelten Orten der Infektion:

Privates Umfeld: 29 Neuinfektionen (39 %);

Berufliches Umfeld: 14 Neuinfektionen (19 %);

Alten- und Pflegebereich: 7 Neuinfektionen (9 %);

  • Zwei Fälle betreffen Personal des Altenpflegeheims Lindenhof.

  • Ein Fall betrifft Personal des Altenpflegeheims in der Joachimstaler Straße.

  • Ein Fall betrifft Personal des Riebeck-Stifts.

  • Ein Fall betrifft eine Bewohnerin einer Senioren-WG.

  • Ein Fall betrifft einen Bewohner des Seniorenheims Competent.

  • Ein Fall betrifft eine Bewohnerin des Pflegeheims St. Cyriaci.

Medizinischer Bereich: 18 Neuinfektionen (24 %);

  • Fünf Fälle betreffen Personal des Elisabeth-Krankenhauses.

  • Ein Fall betrifft Personal des Klinikums Bergmannstrost.

  • Ein Fall betrifft Personal der Universitätsklinik.

  • Fünf Fälle betreffen Personal des Diakonie-Krankenhauses.

  • Zwei Fälle betreffen Patienten des Krankenhauses Martha-Maria.

  • Drei Fälle lassen sich auf stationäre Kur-Aufenthalte zurückführen.

  • Ein Fall betrifft Personal einer niedergelassenen Praxis.

Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 7 Neuinfektionen (9 %).

  • Fünf Fälle betreffen eine Behindertenwerkstatt.

  • Ein Fall betrifft die KGS Humboldt.

  • Ein Fall betrifft eine Lehrkraft, die in einem anderen Landkreis tätig ist.

IV. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

Die Ordnungskräfte der Stadt haben gestern 26 Kontrollen durchgeführt, in einem Geschäft und zehn Parkanlagen. Hinzu kamen 15 Quarantäne-Kontrolle.

Es gab einen Verstoß in einem Geschäft. Zudem wurde auf zwei Bolzplätzen und auf einer Skaterbahn jeweils die Nutzung untersagt.

V. Zum Thema Impfen:

Die Stadt Halle (Saale) hat am heutigen zweiten Weihnachtsfeiertag eine erste Lieferung von 975 Impfdosen erhalten. Damit wird die Impf-Kampagne planmäßig am morgigen Sonntag beginnen. Fünf mobile Teams werden zunächst Bewohnerinnen und Bewohner in den Alten- und Pflegeheimen impfen, die in den vergangenen Wochen von einem Infektionsgeschehen betroffen waren. Rund 30 Prozent der Impfdosen wird zudem verteilt an die fünf Krankenhäuser für Impfungen ihres Personals.

 

Allgemeine Hinweise:

Vermeiden Sie alle Kontakte, wann immer es möglich ist. Und: Nehmen Sie sich eine Schutzwoche - ohne Kontakte.

Nehmen Sie den Lockdown ernst, nehmen Sie Ihre Eigenverantwortung bitte wahr.

  • Reduzieren Sie Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstandes auf ein Minimum;

  • Verzichten Sie generell auf nicht notwendige private Reisen und Besuche – auch von Verwandten;

  • Veranstalten Sie keine privaten Feiern;

  • Vermeiden Sie nicht notwendige Aufenthalte in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr.

Halten Sie dort, wo Begegnungen unvermeidlich sind, bitte die AHA+AL Regeln ein: Wahren Sie Abstand, setzen Sie die Hygienemaßnahmen um, tragen Sie Alltagsmasken, nutzen Sie die CoronaWarnApp und lüften Sie regelmäßig.

Bitte informieren Sie sich stets aus zuverlässigen und offiziellen Quellen.

Bleiben Sie zuversichtlich. Und bleiben Sie vor allem gesund. 

Stadt Halle (Saale)

 

Für alle Fragen zum Thema Corona können Sie die Hotline des Fachbereichs Gesundheit kontaktieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wochentags von 8 bis 18 Uhr sowie am Wochenende von 8 bis 16 Uhr erreichbar unter der Rufnummer 0345 / 221-3238 oder per E-Mail an corona@halle.de

Beitrag Teilen

Zurück