AOK Sachsen-Anhalt schließt ab Mittwoch landesweit alle Kundencenter

Kundenhinweis | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

Die AOK Sachsen-Anhalt schließt ab Mittwoch, 18. März 2020, alle 44 Kundencenter im Land. Die Krankenkasse möchte damit dazu beitragen, das Infektionsrisiko zu verringern und die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Versicherte werden gebeten, auf andere Kommunikationskanäle wie Telefon, Post oder E-Mail auszuweichen.

„Um sowohl unsere Versicherten als auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen, haben wir uns entschieden, ab dem 18. März 2020 bis vorläufig 13. April 2020 unsere Kundencenter zu schließen“, sagt Anna Mahler, Pressesprecherin der AOK Sachsen-Anhalt. Das betrifft alle 44 Kundencenter im Land und die Betriebsberatungsstelle in Leuna.

Die AOK bleibe jedoch handlungsfähig, der Betrieb werde aufrechterhalten. „Wir werden weiterhin für unsere Versicherten erreichbar sein und alle Anliegen und Anträge so schnell wie möglich bearbeiten. Dazu verstärken wir die Kapazitäten am Servicetelefon und über E-Mail“, so Mahler. 

Versicherte können sich telefonisch unter der kostenfreien Servicehotline 0800 226 57 26 an 7 Tagen die Woche, 24 Stunden am Tag an die AOK Sachsen-Anhalt wenden. Per Mail steht die AOK unter service@san.aok.de sowie über das Kontaktformular auf www.aok.de zur Verfügung: https://www.aok.de/pk/sachsen-anhalt/kontakt/kontaktformular/

Unterlagen können auch an das Postfach „39084 Magdeburg“ versendet oder in die Briefkästen der Kundencenter eingeworfen werden. Diese werden mehrmals täglich geleert.

Beitrag Teilen

Zurück