AOK-Kundencenter bleiben in Sachsen-Anhalt mindestens bis 19. April geschlossen

Sachsen-Anhalt | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

„Aufgrund der aktuellen Lage zum Coronavirus haben wir uns entschieden, die Kundencenter mindestens bis zum 19. April geschlossen zu halten. Ob wir am 20. April wiedereröffnen, werden wir in der nächsten Woche entscheiden und bekanntgeben“, sagt Anna Mahler, Pressesprecherin der AOK Sachsen-Anhalt. „Wir bitten unsere Versicherten um Geduld.“

Die AOK bittet ihre Versicherten, weiterhin auf andere Kontaktwege auszuweichen, die alle im Rahmen der Kundencenterschließungen verstärkt wurden, um der erhöhten Nachfrage gerecht zu werden.

Versicherte können sich telefonisch unter der kostenfreien Servicehotline 0800 226 57 26 an 7 Tagen die Woche, 24 Stunden am Tag an die AOK Sachsen-Anhalt wenden. Per Mail steht die AOK unter service@san.aok.de sowie über das Kontaktformular auf www.aok.de zur Verfügung: https://www.aok.de/pk/sachsen-anhalt/kontakt/kontaktformular/

Auch über die Onlinegeschäftsstelle unter https://san.meine.aok.de/ oder die „Meine AOK“-App (erhältlich im App Store und Google Play Store) können viele Krankenkassenangelegenheiten bequem von zu Hause erledigt werden, zum Beispiel eine Krankmeldung übermitteln, persönliche Daten ändern, Bescheinigungen anfordern oder Kinderkrankengeld einreichen. 

Unterlagen können auch an das Postfach „39084 Magdeburg“ versendet oder in die Briefkästen der Kundencenter eingeworfen werden. Diese werden mehrmals täglich geleert.

Beitrag Teilen

Zurück