Vortrag und Treffen der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Halle (Saale) - „Metastasiertes kastrationsresistentes Prostatakarzinom“

von hallelife.de | Redaktion

Das nächste Treffen mit einem Vortrag bei der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Halle (Saale) findet am Donnerstag, den 5. November 2020, um 16 Uhr, in der AOK Halle, Robert-Franz-Ring 14, Haus A, in 06108 Halle (Saale) statt.

Chefarzt Dr. med. Hans-Jörg Scholz, aus der Asklepios-Klinik Weißenfels, spricht über neue Behandlungsoptionen beim Prostatakarzinom. Wenn eine bestimmte Therapie das Fortschreiten des Prostatakarzinoms nicht mehr aufhalten kann, bezeichnet man das Prostatakarzinom als kastrationsresistent. Bei der Behandlung mit neuen Medikamenten sollte auch immer auf Nebenwirkungen geachtet werden, denn bei zielgerichteten, personalisierten Therapien kommt dem Einzelfall eine besondere Bedeutung zu.

Nach dem Vortrag bleibt viel Zeit, sich über das Leben mit Prostatakrebs auszutauschen und verschiedene Fragestellungen zu diskutieren. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Treffen und Vortrag bei der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Halle (Saale)
Thema: „Prostatakrebs-Zentrum: Anforderungen und Vorteile“

  1. November 2020 (Donnerstag), 16 Uhr

AOK Halle (Saale), Haus A

Robert-Franz-Ring 14

06108 Halle (Saale)

 

Jeder, der sich der Selbsthilfegruppe anschließen möchte, kann sich mit dem Selbsthilfegruppenleiter Rüdiger Bolze (Telefon: 0345 6871409, E-Mail: rbolze75@t-online.de oder mit der Geschäftsstelle der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft in Verbindung setzen.

 

Weitere Informationen:

Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e. V.
Paracelsusstraße 23
06114 Halle (Saale)
Telefon: 0345 4788110

Fax: 0345 4788112
E-Mail: info@sakg.de

Beitrag Teilen

Zurück