Frühestmögliche Rehabilitation bei Schlaganfall: Comprehensive Stroke Unit am Bergmannstrost zertifizier

Bergmannstrost Halle | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

Die Stroke Unit zur Schlaganfall-Behandlung am BG Klinikum Bergmannstrost Halle ist zum ersten Mal als sogenannte Überregionale Comprehensive Stroke Unit zertifiziert worden. Damit ist sie eine von nur zwei dieser Einrichtungen in ganz Sachsen-Anhalt. PD Dr. med. Kai Wohlfarth, Chefarzt der Klinik für Neurologie am Bergmannstrost, erklärt, was diese Erweiterung der Stroke Unit bedeutet: „Für die Patienten stehen neben den acht Akutbetten weitere zehn Enhanced-Care-Betten zur Verfügung. Auf dieser nachgelagerten Station beginnt bereits die frühe Rehabilitation, aber die Patienten werden vom ihnen bereits bekannten Team aus Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten betreut. Der dadurch entstehende Qualitäts- und Zeitgewinn trägt besonders zur erfolgreichen Behandlung und Therapie von Schlaganfall-Patienten bei.“

Bei der Rezertifizierung durch die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft und die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe hat die Stroke Unit am Bergmannstrost besonders durch den hohen Anteil an Ärzten und Pflegern mit einer entsprechenden Zusatzausbildung überzeugt. Zehn ausgebildete Stroke Nurses, also Schlaganfall-Pflegekräfte, sorgen für eine optimale Betreuung der Patienten. Ausschlaggebend waren außerdem die intensive Zusammenarbeit von Neurologen, Neuroradiologen, Internisten, Anästhesisten, Neuro- und Gefäßchirurgen sowie Pflegekräften und Therapeuten. Die personelle, technische und strukturelle Leistungsfähigkeit  erfüllt die umfangreichen Qualitätsstandards, die der Zertifizierung zugrunde liegen.

Rund 800 Schlaganfall-Patienten werden im BG Klinikum Bergmannstrost jährlich behandelt. Seit 2006 verfügt das Bergmannstrost über eine Schlaganfall-Akutstation, seit 2010 ist sie zertifiziert.

1894 als Genesungshaus für Bergleute gegründet, gehört das BG Klinikum Bergmannstrost Halle heute mit seinen 580 Betten zu den modernsten Traumazentren in Deutschland. Als Spezialklinik insbesondere für Unfall-, Schwerstbrand- und Wirbelsäulenverletzte und mit dem Querschnittzentrum, dem Neurozentrum und Zentrum für Septische Chirurgie behandelt es Patienten auf höchstem medizinischen Niveau. Darüber hinaus stehen die berufliche Rehabilitation und die Wiedereingliederung der Patienten in das Arbeits- und Lebensumfeld im Vordergrund. Rund 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hier beschäftigt. Das BG Klinikum Bergmannstrost gehört zur Unternehmensgruppe der BG Kliniken.

Beitrag Teilen

Zurück