280 Tage, die das Leben verändern − Vom Mann zum Vater

St. Elisabeth und St. Barbara | Gesundheit
von hallelife.de | Redaktion

„Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr.“ Was der Volksmund weiß, machen sich junge Väter häufig erst in den Wochen nach der Geburt bewusst. Nicht nur die Partnerschaft wird durch die Geburt eines Kindes vor Herausforderungen gestellt. Auch das private und berufliche Lebensumfeld will genau geprüft werden, damit die Freude über den Nachwuchs nicht durch die Tücken des Alltags getrübt wird.

Das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) und der SKM Bundesverband e.V. laden am 10. Juli 2019 ab 17.30 Uhr alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung im Elisabethsaal am Standort St. Elisabeth, Mauerstraße 5, Halle (Saale), ein. Bei dem Vortrag und der anschließenden Diskussion gibt der Sozialwissenschaftler, Erwachsenenbildner und systemische Organisationsberater Hans-Georg Nelles wertvolle Praxistipps und beantwortet Fragen, wie Männer ihre neue Rolle als Vater erfolgreich meistern können. Mit rund 2.200 Geburten jährlich ist das hallesche Krankenhaus die größte Geburtsklinik in Sachsen-Anhalt.

Steht Nachwuchs ins Haus, vermischt sich die Vorfreude auf das neue Familienglück gerade bei Männern, die zum ersten Mal Vater werden, häufig mit Hilflosigkeit. Welche Erwartungen hat meine Partnerin an mich? Wie bringe ich Familie und Beruf optimal zusammen? Welche rechtlichen und finanziellen Besonderheiten habe ich als Familienvater zu beachten? Hans-Georg Nelles leitet seit mehr als 20 Jahren Projekte zu den Themen Männer, Väter und Vereinbarkeit, zuletzt bei der Fachstelle

Väterarbeit in Nordrhein-Westfalen. Im Ehrenamt ist er Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft Väterarbeit in NRW sowie im Bundesforum Männer, dem Lobbyverband für Jungen, Männer und Väter als stellvertretender Vorsitzender aktiv. In seiner Arbeit mit Vätern und Familien setzt sich Nelles dafür ein, dass die Familienplanung von Anfang an in jeder Hinsicht gelingt. Von der richtigen mentalen Vorbereitung auf die neue Rolle als Vater über die Begleitung der Geburt im Kreißsaal, Fragen zu Partnerschaft und Sexualität, der Vereinbarkeit von Kindern, Haushalt und Beruf bis hin zu rechtlichen und finanziellen Fragestellungen gibt der Experte Tipps und vermittelt Ansprechpartner. Nicht nur angehende Väter werden mit dem Informationsabend im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara angesprochen. Bei dem Vortrag und der anschließenden Diskussion sind junge Väter, aber auch Mütter und Angehörige herzlich eingeladen, Fragen aus ihrem persönlichen Familienalltag vor und nach einer Geburt zu stellen. Die Veranstaltung ist kostenfrei, für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Themen u.a.:

  • Ein bisschen schwanger geht doch. Vater werden in 40 Wochen.

  • Papa ante partus! Gute Vorbereitung für (werdende) Väter.

  • Von Anfang an dabei – Väter bei der Geburt im Kreißsaal.

  • Vater werden, Vater sein, Vater bleiben: Rechtliches zur Vaterschaft.

  • 1+1=3. Eltern werden, Partner bleiben, Beziehungskisten sortieren.

  • Kinder, Haushalt und Beruf – Alles Aushandlungssache.

Beitrag Teilen

Zurück