Professionelle Jobvermittlung auf höherem Niveau

Arbeitsmarkt | Arbeitswelt - Stellenangebote
von hallelife.de | Redaktion

Aufregende Jobs lässt sich heute auf sehr unterschiedliche Art und Weise finden. Der Arbeitsmarkt ist ebenso breit gefächert wie es die Möglichkeiten sind, an diese Jobs heranzukommen. Man sagt, dass immerhin gut ein Drittel aller Jobs es erst gar nicht in die Annoncen der Tageszeitungen schaffen. Dieses gute Drittel findet sich auch nicht auf den Karriereportalen im Internet, sodass sich dadurch viele Möglichkeiten für das persönliche Networking ergeben können.

Dennoch landet die überwiegende Mehrheit aller angebotenen Jobs in der Öffentlichkeit. Die Jobvermittlung durch Personaldienstleister und Karriere-Coaches ist dadurch auch ein boomendes Geschäft für alle Beteiligten geworden. Im Zuge der Neuorientierung kann es für den Bewerber von Vorteil sein, wenn er zunächst einmal das Gespräch mit einem Unternehmen sucht, welches den Arbeitsmarkt kennt. Die professionelle Jobvermittlung wird so auf den aktuellen Stand der Suchkriterien angepasst. Für die Bewerber ergeben sich aufgrund dieser Sichtweise auch zahlreiche Vorteile beim Bewerbungsprozess. Der Trend, der eigentlich aus dem angelsächsischen Raum stammt, wurde letztlich auch in Deutschland übernommen. Zahlreiche Unternehmen, wie zum Beispiel die Jobvermittlung mit DEKRA-Arbeit, bieten heute ihre Dienstleistungen an Bewerber an und erarbeiten gemeinsam ein Bewerbungsprofil zur Optimierung des Prozesses. Nicht nur das Unternehmensumfeld hat sich stark verändert, sondern auch der gesamte Bewerbungsprozess. Dies verlangt nach einem professionell agierenden Berater, der alle Details kennt.

Verschiedene Arten der professionellen Jobvermittlung in Deutschland

Wer an Jobvermittlung denkt, assoziiert diesen Begriff in Deutschland immer noch mit dem staatlich finanzierten Job-Center. Selbstverständlich kümmert sich auch die staatlich arrangierte Jobvermittlung um dieses Problem, wenngleich es unter veränderten Bedingungen stattfindet. Die überwiegende Mehrheit der Jobvermittler ist heute in privater Hand. Es sind auch jene Unternehmen, die vermehrt von Bewerbern und Arbeitgebern für diese Dienstleistung beauftragt werden. Der Trend, der im Prinzip im angelsächsischen Raum seinen Ursprung genommen hatte, wird mittlerweile auch in Deutschland sehr erfolgreich angewendet.

Die Vorteile einer professionellen Jobvermittlung

Die Vorteile sind vor allem beim Bewerber sichtbar. Er spart durch die Nutzung eines professionellen Jobvermittlers nicht nur sehr viel Geld, sondern in letzter Konsequenz auch viel Zeit. Die Zeitersparnis lässt sich durch eine erhöhte Effizienz bei der Jobsuche ausdrücken. Sie zeigt sich unter anderem daran, dass zum Beispiel Bewerbungsunterlagen gemeinsam mit einem Berater durchgesehen, analysiert und letztlich verbessert ausgearbeitet werden können. Fehlläufe können auf diese Weise vermieden werden.

Beitrag Teilen

Zurück