Neue Unterrichtsmaterialien für den Berufs- und Studienwahlprozess

Handbuchvorstellung in Wittenberg - Foto: Christian Schneider-Bröcker - sdw
Sachsen-Anhalt | Arbeitswelt - Ausbildung
von hallelife.de | Redaktion

Berufliche Orientierung wirksam begleiten - Neues Handbuch bietet Unterrichtsmaterial für den Berufs- und Studienwahlprozess von Schülerinnen und Schülern an Gymnasien, Gesamtschulen, Gemeinschaftsschulen und Berufliche Gymnasien in Sachsen-Anhalt

Das kann ich! Das interessiert mich! Das gibt es! Dies sollen alle Schülerinnen und Schüler spätestens dann sagen können, wenn sie das Abitur in der Tasche haben. Gemeinsam möchten das Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt, die Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit und die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) die frühzeitige und umfassende Vorbereitung von Jugendlichen auf die entscheidende Wahl des weiteren Bildungs- und Berufsweges ausbauen. In intensiver Zusammenarbeit wurde das Handbuch „Berufliche Orientierung wirksam begleiten. Maßnahmen für Gymnasien, Gesamtschulen, Gemeinschaftsschulen und Berufliche Gymnasien in Sachsen-Anhalt“ erstellt, das jetzt vorgestellt und kostenlos an die entsprechenden Schulen verteilt wird.

Das Handbuch bündelt wirksame Methoden zur systematischen Begleitung des Prozesses der Beruflichen Orientierung der Schülerinnen und Schülern. Alle darin enthaltenen Arbeitsmaterialien wurden an die spezifischen Bedingungen und Zielsetzungen des Landes Sachsen-Anhalt angepasst. Im Vorfeld der Buchvorstellung haben Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen, die Berufsberaterin sowie die stellvertretende Schulleiterin des Lucas-Cranach-Gymnasiums Wittenberg bereits mit dem Handbuch gearbeitet und eine Maßnahme daraus getestet. Die Ergebnisse präsentieren sie heute.

Bildungsminister Marco Tullner:

„Am Ende der Schulzeit steht mit der Wahl des Ausbildungsberufes oder der Studienrichtung eine fundamentale Entscheidung für den späteren beruflichen Werdegang an. Dabei sehen sich Jugendliche heute mit schnelleren Entwicklungen und tiefer greifenden Veränderungen in der Arbeitswelt konfrontiert als frühere Generationen. An diesem wichtigen Übergang benötigen sie eine intensive Begleitung und Beratung. Mit vielen Anregungen, die die Berufswahlkompetenz stärken können, gibt dieses Handbuch Schülerinnen und Schülern an Schulen mit  gymnasialer Oberstufe Orientierung in einer besonderen biografischen Phase.“

Markus Behrens, Geschäftsführer der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit, betont:

„Um den individuellen Bedürfnissen von jungen Menschen in der wichtigen Berufsfindungsphase gerecht zu werden, bringen unsere Berufsberaterinnen und Berufsberater ihren enormen praktischen Erfahrungsschatz und ihr Wissen um den sich wandelnden Arbeitsmarkt ein. Für die mehrjährige Begleitung des komplexen Prozesses Beruflicher Orientierung bietet das Handbuch als methodisches und didaktisches Werkzeug neue Anregungen.“

Saskia Wittmer-Gerber, Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), ergänzt:

„Durch unsere langjährigen Erfahrungen aus verschiedenen Förderprogrammen für junge Menschen wissen wir, wie entscheidend eine intensive Begleitung am Übergang von der Schule ins Berufsleben ist. Wir freuen uns sehr, dass wir die aus dieser Erfahrung entstandenen Konzepte und Methoden jetzt weitertragen können und so gemeinsam mit den vielen beteiligten Partnern alle Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe in Sachsen-Anhalt in der Beruflichen Orientierung unterstützen können.“

Das Handbuch mit praxisnahen Unterrichtseinheiten ist ein Unterstützungsangebot für Lehrkräfte. Zentrales Anliegen ist es, die Zusammenarbeit zwischen den Lehrkräften und den Berufsberaterinnen und Berufsberatern zu stärken. Die Maßnahmen nehmen diese Zusammenarbeit besonders in den Fokus und bieten praktische Umsetzungsvorschläge an. Bei der Buchvorstellung haben Berufsberaterinnen und Berufsberater sowie Lehrkräfte direkt mit den Methodenhandbüchern gearbeitet, weitere Workshops zur Einführung der Materialien werden folgen.

Beitrag Teilen

Zurück