Karrierestart bei der Krankenkasse

AOK Sachsen Anhalt Azubis 2018 - Foto M. Schwarze-AOK Sachsen-Anhalt
Jetzt bewerben! | Arbeitswelt - Ausbildung
von hallelife.de | Redaktion

40 Schulabgänger beginnen auch in diesem Jahr wieder ihre Ausbildung bei der AOK Sachsen-Anhalt. Das sind doppelt so viele wie im Vorjahr. Die mit rund 765.000 Versicherten und 1.900 Mitarbeitern größte Krankenkasse in Sachsen-Anhalt leistet damit ihren Beitrag zur Fachkräftesicherung. Für das Ausbildungsjahr 2019 können jetzt noch Bewerbungen eingereicht werden.

Foto AOKBrita Heynemann, Ausbildungsleiterin bei der AOK Sachsen-Anhalt (links), begrüßt die Auszubildende Helena Cüppers.  Der Beruf des Sozialversicherungsfachangestellten bei der AOK ist vielseitig und herausfordernd. Foto AOK Sachsen-Anhalt

 

Im Ausbildungsangebot ist der Beruf des Sozialversicherungsfachangestellten. Helena Cüppers hat 2016 ihre Ausbildung begonnen. „Alle, die mit mir zusammen arbeiten, geben mir das Gefühl: Hier bist du richtig, so wie du bist. Ich glaube, ich kann meine Stärken an vielen Stellen einsetzen.“

Beraten, verkaufen, analysieren, moderieren, vermitteln, steuern und verhandeln – Das Fachgebiet Sozialversicherung ist anspruchsvoll, sehr vielseitig und bietet ein breites Spektrum an Einsatz- und Karrieremöglichkeiten. „In der dreijährigen Ausbildung werden verschiedenste Fachbereiche und Kundencenter der AOK Sachsen-Anhalt durchlaufen. Das erleichtert den Einstieg in so ein großes Unternehmen enorm“, sagt Britta Heynemann, Ausbildungsleiterin bei der AOK Sachsen-Anhalt.

Durch den täglichen Kundenkontakt wird es nie langweilig – und man lernt Sachsen-Anhalt sogar noch besser kennen. Auch ein Grund für Helena, bei der AOK ihre Ausbildung zu machen: „Ich habe meine Freunde hier, meine Familie auch. Warum wegziehen, wenn´s daheim so schön ist? Ich fühle mich wohl hier und wollte auch nie weg.“

 

AOK_Sachsen_Anhalt_Azubis 2018 M. Schwarze-AOK Sachsen-Anhalt

40 Schulabgänger beginnen auch in diesem Jahr wieder ihre Ausbildung bei der AOK Sachsen-Anhalt- Foto Schwarze/AOK Sachsen-Anhalt

 

Bewerber werden gesucht

Die AOK Sachsen-Anhalt will auch weiterhin ihren Beitrag zur Fachkräftesicherung leisten. Deswegen werden schon jetzt 40 Auszubildende für das kommende Jahr gesucht. Voraussetzung ist die mittlere Reife oder ein Abitur. Zudem sollten die Noten in Mathe und Deutsch wenigstens befriedigend sein, so Ausbildungsleiterin Brita Heynemann.

Für Rückfragen steht Frau Heynemann telefonisch unter 0391 2878-45225 oder per Mail brita.heynemann@san.aok.de gerne zur Verfügung.

Bewerbungen richten alle Interessierten bitte bis zum 30. September 2018 an folgende Adresse:

azubibewerbung@san.aok.de

oder schriftlich per Post an die

AOK Sachsen-Anhalt

Fachbereich Personal 27.17

Andreas Hack

Lüneburger Str. 4

39106 Magdeburg

 

Weitere Informationen gibt es unter www.passtmituns.de

Beitrag Teilen

Zurück