IHK ehrt elf Ausbildungsbeste aus Halle (Saale)

IHK | Arbeitswelt - Ausbildung
von hallelife.de | Redaktion

Für elf Facharbeiter Halle (Saale) haben sich die Mühen gelohnt: Trotz erschwerter Prüfungsbedingungen während der Coronapandemie haben sie ihre duale Berufsausbildung mit Bestnoten absolviert. Insgesamt ehrt die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) im Rahmen ihrer diesjährigen Bestenehrung 51 Facharbeiter aus dem südlichen Sachsen-Anhalt.

Die Veranstaltung findet in diesem Jahr im kleinen Rahmen statt und wird per Video-Livestream auf der Website der IHK www.halle.ihk.de übertragen. „Bester der Besten“ über alle Berufsfelder hinweg ist in diesem Jahr Lukas Mürling. Der 24-jährige Industriemechaniker, ausgebildet bei der DB Cargo Aktiengesellschaft, holte 98 von 100 möglichen Punkten. Der junge Mann, der vor seiner Ausbildung Lehramt studiert hat, wollte seiner Liebe zur Eisenbahn nachgehen und in der Produktion arbeiten.

Für den Jahrgangsbesten stiftete die Firma Kathi Rainer Thiele GmbH in diesem Jahr bereits zum 20. Mal den mit 1.750 Euro dotierten Sonderpreis „Goldene Kathi“. Die Beste im kaufmännischen Bereich, Paula Bellasio, bekam von der Serumwerk Bernburg AG ebenfalls einen mit 1.750 Euro dotierten Sonderpreis. Die Kauffrau im Gesundheitswesen, ausgebildet bei der Techniker Krankenkasse Servicezentrum Halle, erreichte 96 Punkte.

Insgesamt wurden 51 Ausbildungsabsolventen aus 47 Unternehmen und 46 Berufsfeldern ausgezeichnet. Sie haben die besten Abschlussergebnisse in ihrem Beruf von insgesamt knapp 3.600 Prüflingen im IHK-Bezirk erzielt und dabei mindestens 92 von 100 möglichen Punkten erreicht.

Beitrag Teilen

Zurück