Frauen in der Corona Krise unterstützen

Agentur für Arbeit | Arbeitswelt - Sonstiges
von hallelife.de | Redaktion

Die Corona Krise hat allen viel abverlangt, aber die Frauen sind von der Krise besonders betroffen. Oftmals arbeiten Sie in systemrelevanten Berufen und haben eine Doppelfunktion zu erfüllen: Job und Familie (mit allen Pflichten daraus).

Frauen schultern auch während der Pandemie den größeren Teil der Kinderbetreuung und der Hausarbeit. Allerdings ist der Anteil der Männer, die sich stärker an der Kinderbetreuung beteiligen, in dieser Zeit deutlich gestiegen. Sorge- und Erwerbsarbeit gleichzeitig zu bewältigen, bedeutete für viele Familien eine große Herausforderung. So ist die Belastung bei drei Viertel der erwerbstätigen Eltern gestiegen. Die Corona-Pandemie beansprucht Frauen in der Gesellschaft stärker – im Zuge der Krise haben sie auch in mehr Fällen ihren Job verloren als Männer.

Anlässlich des Frauentages bieten die Beauftragten für Chancengleichheit (BCA) eine individuelle Beratungsmöglichkeit mit Erörterung von Fragen

  • zur Rückkehr in das Berufsleben,

  • zu Beschäftigungsmöglichkeiten in Voll- oder Teilzeit, zur Vereinbarkeit von Familie & Beruf,  

  • einer Qualifizierung zum erfolgreichen Wiedereinstieg in das Berufsleben oder eine Teilzeitqualifizierung.

Interessierte Frauen erreichen an diesem Tag direkt Frau Kerstin Majewski, die zuständige Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Agentur für Arbeit Halle unter der Telefonnummer 0345 52491426. Kundinnen des Jobcenters Halle (Saale) wenden sich an die Beauftragte für Chancengleichheit Frau Becker-Wlodarczyk unter 0345 6822459.

Damit sie ihren Lebensunterhalt schnell selbst bestreiten können, braucht es eine verstärkte Unterstützung und Förderung bei der Arbeitsmarktintegration. Dabei wollen die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt mit Rat und Tat zur Seite stehen am

Montag, 08. März von 9.00-12.00 Uhr.

Nutzen Sie die Chance!

Beitrag Teilen

Zurück