Streikaufruf: KEBA Gesellschaft für Interne Services GmbH in Schkeuditz

ver.di | Arbeitswelt - Sonstiges
von hallelife.de | Redaktion

Nachdem auch die vierte Verhandlungsrunde ohne Ergebnis beendet werden musste, sind die Beschäftigten der KEBA Gesellschaft für Interne Services GmbH in Schkeuditz für den Donnerstag und Freitag erneut zum Streik aufgerufen.

Marcus Borck, Streikleiter und Fachbereichsleiter der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft, kritisiert das unzureichende Angebot der Arbeitgeberseite.

„Eine Gehaltsanhebung für die unteren Vergütungsgruppen in Höhe von 1,3 % und weiteren 1,5 % ab 2022 ist unzureichend und würdigt nicht annähernd die Leistungen der Beschäftigten. Das sind keine konstruktiven Vorschläge, das ist eine Hinhaltetaktik, die wir so nicht akzeptieren werden. Damit fordert uns die Arbeitgeberseite auf, weiter Druck zu machen und unsere Forderungen öffentlichkeitswirksam zu vertreten.“

ver.di fordert für die Mitarbeiterinnen eine 6%ige Gehaltsanhebung ab dem 1. April 2020, mindestens monatlich 150 Euro, sowie ein 13. Monatsgehalt. Darüber hinaus soll den Beschäftigten die Wahlmöglichkeit eingeräumt werden, einen Teil der Gehaltssteigerung in freie Zeit umzuwandeln.

Beitrag Teilen

Zurück