IHK verschiebt Prüfungen

IHK | Arbeitswelt - Sonstiges
von hallelife.de | Redaktion

Die Industrie- und Handelskammern (IHKn) verschieben die für April und Mai geplanten schriftlichen Azubi-Abschlussprüfungen in allen Ausbildungsberufen. Hiervon sind bundesweit rund 210.000 Auszubildende betroffen. Bis einschließlich Mai finden zudem auch keine IHK-Weiterbildungsprüfungen statt. Alle Prüfungen sollen zwischen Juni und August nachgeholt werden. Die genauen Prüfungstermine veröffentlichen die IHKn in Kürze auf ihren Webseiten. 

Alle Prüflinge erhalten rechtzeitig per Post ihre Einladung unter Angabe des neuen Prüfungstermins. Daher bittet die IHK Halle-Dessau von telefonischen Rückfragen zum jetzigen Zeitpunkt abzusehen. Aufgrund der aktuellen Lage sei die ordnungsgemäße Durchführung der Prüfungen objektiv nicht mehr möglich, so die Kammern.

Die schriftlichen IHK-Ausbildungsprüfungen werden nach jetzigem Stand in der Zeit vom 16. bis zum 19. Juni 2020 nachgeholt. Die industriell-technischen Prüfungen sollen am 16. und 17. Juni 2020 und die kaufmännischen am 18. und 19. Juni 2020 stattfinden. Prüfungsteilnehmer, die im Frühjahr 2020 für die Abschlussprüfung Teil 1 angemeldet waren, können ihre Prüfung im Herbst 2020 nachholen. Der Prüfungszeitraum der praktischen Prüfung beginnt wie geplant am 2. Mai 2020. Verbindlich sind aber ausschließlich die von den örtlichen IHKn mitgeteilten Termine.

Alle IHK-Unterrichtungen sowie die IHK Sach- und Fachkundeprüfungen (Verkehrsprüfungen sowie Unterrichtungen und Prüfungen aus dem Bereich des Gewerberechts) bleiben auch mindestens bis zum 24. April 2020 ausgesetzt. Auch hier informieren die örtlichen IHKn schnellstmöglich über Nachholtermine.

Beitrag Teilen

Zurück