Berufsorientierung am Herdergymnasium in Merseburg ausgezeichnet

Heiko Fengler und Stephan Baier bei der Preisübergabe. Foto: Handwerkskammer Halle
Handwerkskammer | Arbeitswelt - Sonstiges
von hallelife.de | Redaktion

Für ihre Berufsorientierung ist das Merseburger Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium mit dem Förderpreis „BOF 5.000“ ausgezeichnet worden. Heiko Fengler, Gruppenleiter Ausbildungsberatung der Handwerkskammer, übergab dem Gymnasiallehrer Stephan Baier den Scheck in Höhe von 700 Euro. Das Gymnasium bereitet Jugendliche während ihrer Schulzeit intensiv auf ihren beruflichen Weg vor. „Die Schule bietet unter anderem neben Berufspraktika in der 9. und 10. Klasse auch einen ‚Tag der Berufe‘ an der Schule und zweiwöchentlich eine Berufsberatung an“, erläutert Heiko Fengler.  

„Wir freuen uns, das Herdergymnasium als eine von sechs Schulen prämieren zu können. Berufsorientierung mit Blick auf die duale Ausbildung ist auch für Gymnasiasten Schlüssel, den späteren Wunschberuf ausfindig zu machen“, sagt Thomas Keindorf, Präsident der Handwerkskammer Halle.  

Förderpreis „BOF 5.000“ 

Beim Wettbewerb der allgemeinbildenden Schulen für duale Berufsorientierung werden jährlich innovative und jugendgerechte Ideen und Maßnahmen bei der Berufsorientierung gesucht, die speziell auf Handwerks- und IHK-Berufe ausgerichtet sind. Insgesamt steht dafür ein Fördertopf in Höhe von 5.000 Euro zur Verfügung. Für Ende 2020 ist eine neue Ausschreibung 
geplant. 

Beitrag Teilen

Zurück