Wenn einer eine Reise tut!

Mit der Hallunken-Schunkel unterwegs. | Aktuelles
von Manfred Boide

Da wackelt es und ruckelt es, aha es ist die Schunkel. Ein wenig erinnert mich die Bewegungsart und die direkte Art des Straßenkontaktes an das „Tuk Tuk“ mit dem ich in Lissabon durch die engen Gassen auf und ab gefahren wurde. Da muss man hart verpackt sein. Ab heute fährt sie wieder, die Hallunken-Schunkel. Start ist immer der Marktplatz von Halle, unter den Augen Luthers. Mit solch einem Segen sollte eigentlich nichts schief gehen.

In einer einstündigen Fahrt über den Hallmarkt, Robert-Franz-Ring, vorbei an der Moritzburg zum Riveufer, dem Bergzoo von Halle und zurück über das Reileck und die Große Ullrichstraße, kann man ein kleines Stück von Halle kennenlernen. Das grüne Gefährt wird umweltfreundlich mit Erdgas angetrieben und hat seit kurzem die angekündigten stilisierten Bilder hallescher Persönlichkeiten bzw. touristischer Ziele auf den 3 Panoramawagen angebracht.

Die erste Fahrt war nicht ganz störungsfrei, weil die Audioansagen zur Hälfte der Fahrt durch einen technischen Defekt nicht mehr verfügbar waren.
Aber wenn es stimmt, dass wenn die Generalprobe nicht ganz glatt geht, die gesamte Saison optimal verlaufen wird, dann war das der richtige Auftakt.
Informationen und Vorbestellungen für eine Rundfahrt mit der Hallunken-Schunkel sind bei der Stadtinformation [www.halle-tourismus.de/aktuelles] auf dem Halleschen Marktplatz möglich.

Beitrag Teilen

Zurück