Weihnachts- und Neujahrsgruß von Bürgermeister Egbert Geier an die Hallenserinnen und Hallenser

Neujahrsgrüße Screenshot
Stadt Halle (Saale) | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Mit einem Weihnachts- und Neujahrsgruß wendet sich Bürgermeister Egbert Geier in einer Videobotschaft an die Hallenserinnen und Hallenser. Darin bekräftigt er zunächst seinen früheren Aufruf an die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt, sich impfen zu lassen. „Impfungen sind nach derzeitigem Stand der einzige Weg, um Schritt für Schritt aus der Pandemie-Situation herauszukommen.“

 

In seiner Videobotschaft lässt der Bürgermeister das Jahr 2021 Revue passieren und verweist auf die positive Entwicklung, die die Stadt trotz der Corona-Pandemie genommen habe. „In Halle hat sich viel getan: Wir haben in Neustadt die Hochhausscheibe A als neuen Verwaltungsstandort eröffnet. Wir haben den Bahnknoten eingeweiht. Wir haben den Rohbau der dritten Feuerwache in Halles Osten fertiggestellt. Wir konnten Schulen und Kitas sanieren. Wir haben uns rund um die Feiern zum Tag der Deutschen Einheit als charmante Gastgeber-Stadt präsentiert. Und nicht zuletzt: Wir haben die vier Leuchtturmprojekte im Rahmen des Strukturwandels auf den Weg gebracht. Diese werden die Stadt weiter sehr gut voranbringen.“

Einen positiven Ausblick gibt Egbert Geier auch auf das Jahr 2022: „Es gibt viele Vorhaben, Projekte und Anlässe, auf die wir uns freuen können. Die uns herausfordern – die wir aber gemeinsam – und nur gemeinsam! – meistern werden.“

Dazu gehören unter anderem die Eröffnung des neuen Planetariums, die Fertigstellung der dritten Feuerwache, der Beginn des Neubau Grundschule in der Schimmelstraße sowie die Investitionen in Bildungseinrichtungen und Kitas in Höhe von 65 Mio. Euro.

Die digitale Stadtentwicklung werde weitergeführt: „Die Bedeutung einer leistungsfähigen digitalen Infrastruktur ist ja gerade durch Corona deutlich geworden.

Umso mehr haben wir uns darüber gefreut, dass wir als Stadt in diesem Jahr zu den Gewinnern des Bundes-Wettbewerbes ,Modellprojekte Smart Cities‘ gekürt wurden.“


Neben den Infrastrukturprojekten stehen auch gesellschaftlichen Themen und Anlässe auf der Agenda: Im kommenden Jahr feiert Halle „100 Jahre Händel-Festspiele“ und Jubiläen bei den Städtepartnerschaften mit Ufa, Karlsruhe und Oulu.


Bürgermeister Egbert Geier: „Liebe Hallenserinnen und Hallenser, schon jetzt kann ich versprechen: Für das kommende Jahr gilt dasselbe wie für dieses Jahr: Corona wird die Entwicklung unserer Stadt nicht aufhalten. Im Gegenteil. Wir bleiben auf Kurs.“


Der Bürgermeister beschließt seine Grüße zum Jahreswechsel: 
„Ich hoffe ich sehr, dass Sie an den Weihnachtstagen und über Silvester – bei allen Einschränkungen – auch frohe und besinnliche Momente erleben können. Schöpfen Sie Kraft! Genießen Sie die Zeit mit Ihren Familien! Bleiben Sie zuversichtlich. Und vor
allem: Bleiben Sie gesund.“

 

Stadt Halle (Saale)

Beitrag Teilen

Zurück