Übergabe eines historischen Hallorenglases zur Festlichen Salztafel der Halloren

Halloren- und Salinemuseum | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Anlässlich der Festlichen Salztafel der Halloren am 8.11.2018 wurde dem Verein Hallesches Salinemuseum e. V. ein kostbares Geschenk übergeben. Die Leitung der reha FLEX Saline Rehabilitationsklinik Halle/Saale hat dem Vorstand des Trägervereins während der Salztafel ein historisches Hallorenglas aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts überreicht.

Die Hallorengläser sind wichtige und rare Zeugnisse zur Kulturgeschichte der Halloren und ihrer Brüderschaft.

Die ältesten bekannten Hallorengläser stammen aus dem 17. Jahrhundert. Allgemein war es guter Brauch, bei Feierlichkeiten auf das Wohl der Gäste mit besonders geschmückten Gläsern und Pokalen zu trinken. Auch die Halloren feierten mit für diesen Anlass angefertigten Gläsern ihr Pfingstbier. Mit gutem „Torgauisch Bier“ gefüllt wurden sie dem Salzgrafen übergeben. Diese Tradition lebt bis in die Gegenwart fort. Die Halloren verschenken heute noch zu besonderen Anlässen Hallorengläser an wichtige Persönlichkeiten, die speziell mit Motiven aus dem Brüderschaftsleben gestaltet werden.

Auf den Gläsern befindet sich farbige Glasmalerei, die vor allem das Aussehen der Halloren im Wandel der Zeit wiedergibt, und Trinksprüche wie „Vivant den Brüdern im Thale“ enthält.

Das am 8.11.2018 überreichte Hallorenglas stammt, so weit bis jetzt bekannt ist, aus dem Nachlass einer halleschen Apothekerfamilie und wurde in einem Berliner Auktionshaus entdeckt und hat nun wieder den Weg auf die Saline gefunden.

 

 

Umso mehr freut sich der Vorstand des Vereins Hallesches Salinemuseum e.V., dass die reha FLEX Saline Rehabilitationsklinik Halle/Saale mit der Übergabe dieser Neuerwerbung die Sammlungstätigkeit des Vereins so tatkräftig unterstützt.

 

Beitrag Teilen

Zurück