TOOH-Geschäftsführer freigestellt

Aus dem Rathaus | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Der Aufsichtsrat der Theater-, Oper- und Orchester GmbH Halle (TOOH) hat Geschäftsführer Stefan Rosinski freigestellt. Das Gremium entschied sich mehrheitlich für die Freistellung. Zur Sicherstellung der Handlungsfähigkeit der Gesellschaft hat der Aufsichtsrat bereits in der Sitzung am 12. Juni 2020 Oliver Wusterhausen als Stellvertreter der Geschäftsführung bestätigt. Nähere Details der übergangsweisen Führung der TOOH durch Oliver Wusterhausen werden kurzfristig vereinbart.

Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand: „Der Aufsichtsrat hat sich mit Mehrheit zu einem personellen Neuanfang bekannt. Das begrüße ich sehr. Zu heftig standen interne Diffamierungen im Mittelpunkt des öffentlichen Geschehens. Mit der Bestellung der halleschen Wirtschaftsprüferin Uta van den Broek als Geschäftsführerin hat der Aufsichtsrat diesen Neuanfang eingeleitet.“

Stadt Halle (Saale)

Beitrag Teilen

Zurück