Stromkabel der Paracelusstraße werden saniert

Stadtwerke Halle | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Um die Hallenser auch zukünftig zuverlässig mit Strom versorgen zu können, erneuert die Energieversorgung Halle Netz GmbH von Montag, 1. Juli bis voraussichtlich Freitag, 9. August 2019, Mittel- und Niederspannungskabel im westlichen Gehwegbereich der Paracelusstraße. Für den Kfz-Verkehr wird stadteinwärts eine Fahrspur der Paracelsusstraße zwischen Hardenberg- und Lessingstraße gesperrt. Das Einbiegen in die Humboldtstraße von der Paracelsusstraße wird ebenfalls nicht möglich sein, eine Umleitung ist ausgeschildert.

 

Das Bauvorhaben wurde bewusst in die verkehrsarme Sommerferienzeit gelegt und hat für die zukünftige Gewährleistung der Versorgungssicherheit eine große Bedeutung.

 

Allgemeine Informationen zum Stromnetz in Halle (Saale)

Das Stromnetz umfasst alle Leitungen vom Stromversorger zum Kunden in Halle Es gibt Hoch-, Mittel- und Niederspannungsnetze. Hochspannungsnetze führen eine Spannung von 110.000 Volt, Mittelspannungsnetze eine Spannung von 20.000/15.000 Volt. Die Niederspannungsnetze dienen vorwiegend zur Versorgung der Privathaushalte und haben eine Spannung von 400 Volt. In den vergangenen Jahren wurde viel in die Erneuerung des Stromnetzes investiert: Das Versorgungsnetz des Stadtgebietes Halle wird durch sieben Umspannwerke gespeist, die in den vergangenen Jahren teilsaniert bzw. komplett ertüchtigt worden. Aber auch die Schalthäuser und Trafostationen wurden einer Radikalkur unterzogen. Alle Umspannwerke und Schalthäuser sind fernwirktechnisch erschlossen. Außerdem wurde eine große Anzahl Trafostationen neu gebaut bzw. ertüchtigt. Zur Erhöhung der Versorgungssicherheit unserer Kunden erfolgte die Verlegung von mehreren hundert Kilometern Mittelspannungskabel.

Beitrag Teilen

Zurück