Stadt lädt zur digitalen Rückkehrermesse mit Videochats und Podiumsdiskussionen ein

Stadt Halle (Saale) | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Zur dritten Hallesche Rückkehrermesse auf dem neuen Internetportal www.willkommeninhalle.de lädt die Stadt Halle (Saale) am Montag, 27. Dezember 2021, 10 bis 13 Uhr, ein. Bei der erstmals digital stattfindenden Rückkehrermesse präsentieren sich rund 30 hallesche Unternehmen und die Stadt als Wirtschaftsstandort und attraktiver Arbeits- und Lebensort. Interessierte können vorab Videochat-Termine mit Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern sowie Personalverantworlichen von Firmen, Institutionen und der Stadt Halle (Saale) buchen.

Möglich ist die Terminbuchung auf dem Willkommen-Portal bis zum Sonntag, 26. Dezember 2021, 16 Uhr. Während der Messe sind noch Spontan-Chats möglich.

Die Beigeordnete für Bildung und Soziales, Katharina Brederlow, eröffnet um 10 Uhr im Livestream die Messe, die von der Stadt Halle (Saale), der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH und der Agentur für Arbeit organisiert wird.

Live übertragen werden drei Podiumsdiskussionen.

Podium 1 (10.15 bis 10.45 Uhr):

„Warum Halle? Was hat sich hier getan? Welche Chancen gibt es in Halle?“ mit Mary Gringer, (Geschäftsführerin Café „Bewaffel Dich“), Dirk Neumann (Geschäftsführer Hallesche Wohnungsgenossenschaft „Freiheit“ eG), Matti Pirnack, (Verkaufsleiter Funkhaus Halle GmbH & Co. KG) und Mark Lange (Geschäftsführer Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH)

Podium 2 (11 bis 11.30 Uhr):

„Fachkräftemangel: Ihre Chance konkret in der Region“ mit Dr. Simone Meißner (Vorsitzende der Geschäftsführung Agentur für Arbeit Halle), Frank Aschenbach (Werkleiter KSB SE & Co. KGaA), Markus Hees (Projektleiter Smart Press Shop GmbH & Co. KG bei Porsche AG) und Robert Weber (Geschäftsführer Halle Saale Investvision)


Podium 3 (11.45 bis 12.15 Uhr):

„Erfolgsgeschichten von ZuzüglerInnen und RückkehrerInnen“ mit Dr. Jan Heise (Geschäftsführer NH DyeAGNOSTICS GmbH), Carsten Kutz (Fahrschule GangArt) und Marco Rauchhaupt (Geschäftsführer Fahrschule GangArt)

Die Rückkehrermesse richtet sich vor allem an rückkehrwillige Hallenserinnen und Hallenser, Pendler und Zuzugsinteressierte und deren Familien, die für die Stadt begeistert werden sollen. Bürgermeister Egbert Geier: „Die Gewinnung von Fachkräften ist eine Zukunftsfrage auch für die Stadt Halle (Saale) und die hier tätigem Unternehmen. Mit dem Rückkehrermesse und dem Willkommensportal wollen wir potentielle Fachkräfte für unsere Stadt interessieren.

Beitrag Teilen

Zurück