Spatenstich für Dritte Feuerwache

Halle-Büschdorf | Aktuelles
von Andy Müller

Sonnenschein und große Freude heute in Halle-Büschdorf. Nach langer Zeit erfolgte endlich in Anwesenheit von Bürgermeister Egbert Geier, dem Leiter des Fachbereichs Sicherheit Tobias Teschner, Architekt Hans Heyning sowie Bernd Grompe, Ortswehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Büschdorf, der symbolische Spatenstich für die Dritte Feuerwache an der Europachaussee.

Die dritte Feuerwache wird an der Kreuzung Delitzscher Straße und Europachaussee (Osttangente) in Halle-Büschdorf realisiert. Neben der Errichtung der dritten Wache für die Berufsfeuerwehr beinhaltet es den Ersatzneubau eines Feuerwehrgerätehauses für die Freiwillige Feuerwehr Büschdorf.

Im Erdgeschoss soll es neben Platz für 9 Einsatzfahrzeuge, auch eine Waschhalle, Umkleidekabinen geben.

Im Obergeschoss sind Schulungs-, Verwaltungs- und Freizeitbereiche geplant.

Letztes Jahr übergab Sachsen-Anhalts Innenminister a. D. Holger Stahlknecht einen Fördermittelbescheid in Höhe von 1,4 Millionen Euro.

Insgesamt kostet der Neubau 10,6 Millionen Euro und dauert zwei Jahre.

 

Informationen zum Neubau

3. Wache der Berufsfeuerwehr und Neubau des Gerätehauses für die Ortsfeuerwehr Halle-Büschdorf

Nutzer: Berufsfeuerwehr (BF), Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr (FF) Halle-Büschdorf

Fertigstellung: geplant April 2023

Kosten: 11,8 Mio. Euro (Eigenmittel Stadt Halle (Saale): 10,4 Mio. Euro: Förderung 1,4 Mio. Euro)

Nutzfläche: 1750 Quadratmeter

Bauherr: Stadt Halle (Saale)

Architekten: agn — Niederberghaus und Partner GmbH in Halle (Saale)

Technische Gebäudeausrüstung: Bauconzept Planungsgesellschaft mbH

Einsatzkräfte BF: 8 (pro Schicht)

Fahrzeuge: ein Hilfeleistungslöschfahrzeug und eine Drehleiter mit Korb mit sowie ein Rettungswagen mit 2 Personen Besatzung

Mitglieder FF Halle-Büschdorf: 92 Mitglieder (35 aktive Wehr, 19 Jugendwehr, 31 Kinder)

Fahrzeuge: ein Einsatzleitwagen, zwei Löschgruppenfahrzeuge

Aufteilung

Erdgeschoss:

  • Fahrzeughallen mit 9 Stellplätzen einschl Waschplatz sowie Alarm-Umkleidebereich mit Sanitär- und Waschräumen sowie Werkstätten und Lager, Heizung und Technikräumen
  • Übungswand außen

1. Obergeschoss:

  • Schulungs-, Verwaltungs- und Freizeitbereiche für FF sowie Wachenbereich mit Ruheräumen sowie Spind- und Sanitärräumen der BF.

  • Sport- und Fitnessraum (kann gemeinsam von der BF und FF genutzt werden)

2. Obergeschoss:

  • Aufenthalts- und Schulungsraum für die Aus- und Weiterbildung der BF

 

 

Beitrag Teilen

Zurück