Silbersack spricht sich klar für einen Supermarktneubau in Heide-Süd aus

Halle (Saale) | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

OB-Kandidat Andreas Silbersack spricht sich klar für einen Supermarktneubau in Heide-Süd aus und hofft auf ein Umdenken in der Stadtratssitzung am 21. November. Er hofft auf ein Umdenken im Stadtrat.

„Man darf nicht mit zu großer Skepsis an Neues herangehen, sondern vielmehr die Chancen in dem Neubau sehen. Das Entstehen neuer Arbeitsplätze scheint marginal. Vielmehr verläuft die Entwicklung des Wohngebietes und des benachbarten Weinbergcampus so positiv, dass die Stadt diesem Umstand auch in der Infrastruktur Rechnung tragen muss. Ziel für die Stadt muss es u.a. sein, Investitionen zu ermöglichen und die Lebensverhältnisse in allen Stadtteilen zu verbessern. Dazu gehört auch ganz klar dieser Supermarkt in Heide-Süd. Ich kann hier nicht erkennen, dass ein Vollsortimenter wie REWE einem Fachgeschäft in der Innenstadt Konkurrenz macht. Hier muss man die Kirche auch mal im Dorf lassen. Das Engagement der betroffenen Anwohner für den Supermarkt ist ein sehr positives Zeichen für den Beteiligungswillen der Bürger in unserer Stadt und sollte mindestens Ernst genommen werden, wenn nicht sogar förderlich für die Entscheidungsfindung sein. „Der Widerspruch des Oberbürgermeisters gibt den Räten noch einmal die Chance, eine falsche Entscheidung zu korrigieren“,  sagt Silbersack abschließend.

Beitrag Teilen

Zurück