Minister und Präsident vereidigen 25 neue Regierungsinspektoranwärterinnen und –anwärter

25 neue Regierungsinspektoranwärterinnen und –anwärter - Foto Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Sachsen-Anhalt | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Mit Wirkung vom 1. September 2018 wurden im Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt 25 Regierungsinspektoranwärterinnen und –anwärter ernannt, deren feierliche Vereidigung am 3. September 2018 durch den Minister für Inneres und Sport, Herrn Holger Stahlknecht, persönlich erfolgte. Dies war die erste Ernennung von Beamtinnen und Beamten auf Widerruf für den (gehobenen) allgemeinen Verwaltungsdienst seit 20 Jahren.

Minister und Präsident vereidigen 25 neue Regierungsinspektoranwärterinnen und –anwärter - Foto Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt

 

1998 wurde die ehemalige (interne) Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung des Landes in die (externe) Hochschule Harz überführt. Mit der Überführung endete die Möglichkeit in Sachsen-Anhalt, die Laufbahnbefähigung für den allgemeinen Verwaltungsdienst im Rahmen der Ausbildung im Vorbereitungsdienst zu erwerben.

„Aufgrund der zu erwartenden Altersabgänge kommt der Nachwuchsgewinnung für eine funktionierende und serviceorientierte Verwaltung erhebliche Bedeutung zu. Wir werden für eine fundierte Ausbildung sorgen und die zukünftigen Verwaltungsexperten gut auf ihren Einsatz in der Praxis vorbereiten.“, versprach der Präsident des Landesverwaltungsamtes Thomas Pleye im Rahmen der Vereidigung.

Die neu ernannten Regierungsinspektoranwärterinnen und –anwärter absolvieren nunmehr ein duales Studium im Studiengang Öffentliche Verwaltung an der Hochschule Harz, Fachbereich Verwaltungswissenschaften in Halberstadt. Neben den fachtheoretischen Studienzeiten an der Hochschule erfolgt die berufspraktische Ausbildung in Landesbehörden, vor allem im Landesverwaltungsamt, aber auch für 3 Monate in Kommunalbehörden.

Beitrag Teilen

Zurück