Kurzfilmwochen in Halle (Saale) mit 2.800 Euro vom Deutschen Kinderhilfswerk unterstützt

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Wilde Wesen Kurzfilmwochen | Aktuelles

Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt das Projekt "Wilde Wesen Kurzfilmwochen" des Plan3 e.V. in Halle (Saale) mit 2.800 Euro. Im Rahmen des Projekts produzieren Kinder mit und ohne geistiger Behinderung in Workshops gemeinsam eigene Trickfilme. Vor dem Hintergrund ihrer unterschiedlichen Lebenswelten und im Sinne der Begegnung soll so ein Dialog zwischen den Kindern angeregt werden. Die Filme werden in Zusammenarbeit mit dem Monstronale Festival im Kino präsentiert und anschließend im Internet veröffentlicht.

Kurzfilmwochen in Halle (Saale) mit 2.800 Euro vom Deutschen Kinderhilfswerk unterstützt

"Das Arbeiten von Kindern mit und ohne Behinderung an einem gemeinsamen Projekt ist ein Stück gelebte Inklusion. Besonders schön ist es, dass durch die öffentliche Präsentation die tollen Ergebnisse einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden können. Wir haben hier ein wunderbares Projekt gefördert, das zur Nachahmung auffordert", betont Uwe Kamp, Sprecher des Deutschen Kinderhilfswerkes.

"Für unsere Schüler ist das Projekt eine Chance aus dem Alltag auszubrechen und in die Sphäre der Medien einzutauchen. Wir danken dem Deutschen Kinderhilfswerk und der Aktion Mensch für diese Möglichkeit", betont Dr. Roswitha Sommerfeld, Schulleiterin der Astrid-Lindgren-Schule.

"Wir freuen uns, dass das Deutsche Kinderhilfswerk und die Aktion Mensch dieses schöne und wie wir finden wegweisende Projekt zur Integration unterstützt haben, und freuen uns mit den Kindern auf die Vorstellung der entstandenen Filme im Kino", ergänzt Christian Schunke, Festivalleiter der Monstronale.

"Unser Film hat eine Kullerleiter, danke an das Deutsche Kinderhilfswerk und die Aktion Mensch", sagt Moritz Thormann, 14 Jahre.

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat in den letzten fünf Jahren durch seine Förderfonds 1.862 Projekte mit insgesamt rund 5.859.000 Euro unterstützt. Durch die Fonds erhalten Projekte, Einrichtungen und Initiativen finanzielle Unterstützung, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, zum Grundsatz ihrer Arbeit gemacht haben. Dabei geht es vor allem um Beteiligung in Bereichen demokratischer Partizipation, um Chancengerechtigkeit und faire Bildungschancen für benachteiligte Kinder, gesunde Ernährung oder kinder- und jugendfreundliche Veränderungen in Stadt und Dorf, auf Schulhöfen, Kita-Außengeländen oder Spielplätzen. Die Schaffung sinnvoller Freizeitangebote und Möglichkeiten zur Entwicklung einer kulturellen Identität, zu kultureller Bildung und Medienkompetenz sind ebenso Förderschwerpunkte.

Beitrag Teilen

Zurück