2G-Kontrollen für Einzelhandel und Gastronomie in Halles Innenstadt

City-Gemeinschaft Halle e.V. | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Die City-Gemeinschaft Halle e.V. hat in Abstimmung mit dem Pandemiestab der Stadt Halle eine Lösung für schnellere 2G-Zugangskontrollen im Einzelhandel der Innenstadt entwickelt. Voraussichtlich ab dem 26. Januar gibt es im Saturn-Markt, bei Peek & Cloppenburg, in der Galeria Kaufhof und im Modehaus Fischer einen einmaligen 2GCheck mittels Impfpasses oder Impfzertifikat.

Ist die Kontrolle erfolgt und der Kunde kann das Geschäft betreten, erhält dieser zusätzlich, wenn er es möchte, ein farbiges Kontrollbändchen für das Handgelenk. Mit diesem farbigen Bändchenwelches für den jeweiligen Tag eine Gültigkeit hat, erhalten die Kunden die Möglichkeit sich dann in der gesamten Innenstadt, ohne nochmaligen 2G-Nachweis Zutritt in den Geschäften und Restaurants zu verschaffen. Lediglich der kurze Handgelenks-Check in den Geschäften kommt dann zum Tragen.

Die Citygemeinschaft erhofft sich durch diese Maßnahme, dass das Bummeln in die Stadt zurückkehrt, denn in der jetzigen Situation ist das ständige Herausholen von Personalausweis, Impfpass und Handy nervenaufreibend und kostet in jedem Geschäft viel Zeit.

Die Stadt Halle und der dazugehörige Pandemiestab begrüßt diese kurzfristige Maßnahme und unterstützt die Citygemeinschaft bei diesem vorgehen. „Wir tasten uns mal an diese Maßnahme heran und probieren es aus“ sagt Stefan Lallecke Vorsitzender der Citygemeinschaft, „letztendlich haben wir nichts zu verlieren, können nur lernen und hoffentlich davon profitieren!“

Beitrag Teilen

Zurück