Freie Demokraten fordern Anstrengungen zur Verhinderung eines weiteren Lockdowns

Corona-Virus | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Die israelische Regierung hat einen zweiten landesweiten Lockdown beschlossen. Auch in München bereitet man sich wieder darauf vor. Die Weltgesundheitsorganisation WHO rechnet mit einer Zunahme der täglichen Corona-Todesfälle in Europa im Oktober und November.

"Ein zweiter Stillstand muss unbedingt verhindert werden", fordert Yana Mark, Fraktionsvorsitzende der FDP im Stadtrat. "Dieser wäre sowohl wirtschaftlich als auch gesellschaftlich schwer zu verkraften. Es muss gelingen, mit gezielteren und räumlich stark begrenzten Maßnahmen einen Stillstand abzuwenden. Pauschale Schließungen wie im Frühjahr müssen dringend verhindert werden, vielmehr müssen wir Übertragungscluster frühzeitig unterbinden. Ein gutes Contact-Tracing ist daher wichtig. Wir fordern den Fachbereich Gesundheit personell zu verstärken und kapazitiv so hochzufahren, dass mit einzelnen gezielten Maßnahmen ein erneuter Lockdown der Stadt Halle verhindert wird. Hierbei sind auch die digitalen Verfolgungs- und Kommunikationswege stets auf ihre Effizienz und Zuverlässigkeit zu überprüfen und gegebenenfalls zu verbessern."

Beitrag Teilen

Zurück