Erfolgreichste Nachwuchssportler des Landes geehrt

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Ehrung der Sportjugend | Aktuelles

Insgesamt 65 Medaillen (29 x Gold, 13 x Silber, 23 x Bronze) haben junge Sportlerinnen und Sportler unter 23 Jahren aus Sachsen-Anhalt bei Welt- und Europameisterschaften im Jugend – und Juniorenbereich im Jahr 2015 gewonnen. Dazu kommen 13 Finalteilnahmen bei Internationalen Meisterschaften. Bei Deutschen Meisterschaften konnten die Nachwuchsathletinnen  und –athleten des Landes 361 Medaillen (115 x Gold, 121 Silber, 125 Bronze) sammeln. Insgesamt 20 Landesfachverbände waren an der Medaillienausbeute im Nachwuchsleistungssport beteilig.

Erfolgreichste Nachwuchssportler des Landes geehrt

Alle nationalen und internationalen Medaillengewinner hatte die Sportjugend Sachsen-Anhalt am 20.Februar in die Händelhalle der Saalestadt eingeladen. An der traditionellen „Ehrung der erfolgreichsten Nachwuchssportler des Jahres 2015“ nehmen neben den eingeladenen Sportlerinnen und Sportlern auch zahlreiche Trainer, Übungsleiter und Eltern teil. Die von den Jugendsprechern der Sportjugend Sachsen-Anhalt, Roxana Rogan und Tom Brylok, moderierte Ehrung fand so eine imposante Zuschauerkulisse. Auch Sachsen-Anhalts Sportminister Holger Stahlknecht, war begeistert. Zusammen mit der Vorsitzenden der Sportjugend, Christine Henke, und zahlreichen weiteren Ehrengästen schüttelte er in Halle hunderte Sportlerhände und überreichte kleine Präsente.

„Wir freuen uns alle darauf, im Sommer unsere Spitzenathleten bei den Olympischen Spielen und den Paralympics in Rio  de Janeiro anfeuern zu können. Ich hoffe, viele von euch können sich auch einmal den Traum von Olympia  erfüllen. Ich drücke euch dafür jedenfalls fest die Daumen“ motivierte die Sportjugendvorsitzende die jungen Sportlerinnen und Sportler.

An den sportlichen Erfolgen Sachsen-Anhalts im Jugend- und Juniorenbereich waren neben den klassischen olympischen Sportarten wie  Rudern, Kanurennsport oder Schwimmen auch Radsport, Rollsport oder Rettungsschwimmen beteiligt. Mit Pauline Grabosch von der RSV Osterweddigen, die 2015 in Astana (Kasachstan= zweifache Weltmeisterin im Bahnradsport wurde,  oder Speeskater Maximilian Zabel von Turbine Halle, der als erster Sachsen-Anhalter bei den Special Olympics World Summer Games 2015 der geistig Behinderten in Los Angeles eine Gold- und eine Bronzemedaille gewinnen konnte, standen auf der Ehrungslist.

Junge Turner aus Dessau vom  Ghettoworkout e.V., das OK-Live Ensemble aus Wolmirstedt mit Tanz und  Akrobatik sowie der Gospelchor JOY´NÚS aus Halle sorgten für einen würdigen und jugendgemäßen Rahmen der diesjährigen Sportlerehrung der Sportjugend.

Beitrag Teilen

Zurück