Dr. Uwe Wegehaupt als neuer Präsident des Oberlandesgerichts Naumburg ernannt

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Dr. Uwe Wegehaupt, bisher Vizepräsident des Oberlandesgerichts Naumburg, wird neuer Präsident des Oberlandesgerichts. Staatssekretär Hubert Böning hat den 58-jährigen Juristen heute zum Präsidenten ernannt und ihm für die neue Aufgabe viel Erfolg gewünscht.

Dr. Uwe Wegehaupt als neuer Präsident des Oberlandesgerichts Naumburg ernannt

Dr. Uwe Wegehaupt stammt aus Quakenbrück und war nach seinem Jurastudium und Referendariat von 1987 bis 1994 Rechtsanwalt im Landgerichtsbezirk Oldenburg. 1994 trat er als Richter auf Probe in den Justizdienst des Landes Sachsen-Anhalt ein. Aufgrund seiner vorherigen beruflichen Erfahrungen wurde er kurze Zeit später zugleich mit den Aufgaben des amtierenden Direktors des Amtsgerichts bei dem Amtsgericht Zerbst betraut.

Von 1996 bis 1997 folgte eine Abordnung an das Oberlandesgericht Naumburg. Im Jahr 1999 wurde er als Richter am Oberlandesgericht in Naumburg ernannt.

Am 31.05.2006 wurde Dr. Wegehaupt die Aufgabe des Präsidenten des Amtsgerichts in Magdeburg übertragen. Nach beinahe 9 Jahren in dieser Funktion wurde im April 2015 Herr Dr. Wegehaupt als Vizepräsident des Oberlandesgerichts in Naumburg berufen.

Als Präsident des Oberlandesgerichts in Naumburg folgt Dr. Uwe Wegehaupt auf Winfried Schubert, der im Februar dieses Jahres in den Ruhestand getreten war.

 

Beitrag Teilen

Zurück