Beeinträchtigung und Zugausfälle in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt bis mind. 13:00 Uhr

Sturmtief Sabine | Aktuelles
von hallelife.de | Redaktion

Mit Beeinträchtigung und Zugausfälle in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt durch Sturmtief Sabine, muss am heutigen Montag, 10.02.2020 bis mind. 13:00 Uhr gerechnet werden. Aufgrund der aktuellen Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) werden Beeinträchtigungen und Zugausfällen im gesamten Regionalverkehr erwartet.

 

Seit ca. 06:00 Uhr wurden in der gesamtem Region Erkundungsfahrten vorgenommen. Nach Sichtung und Beseitigung der Unwetterschäden wurde der Bahnbetrieb ab ca. 07:30 Uhr wieder aufgenommen. Im Betriebsanlauf kommt es jedoch weiterhin zu Verspätungen und Ausfällen.

Nach aktuellen Kenntnisstand wird sich der Bahnverkehr in Sachsen und Sachsen-Anhalt bis ca. 13:00 Uhr weitgehend stabilisieren. In Thüringen ist der Bahnverkehr wegen der Beseitigung von Sturmschäden stärker beeinträchtigt. Eine verlässliche Prognose wann der Verkehr in Thüringen wieder planmäßig läuft, haben wir derzeit nicht.

Über Änderungen der Betriebslage werden wir Sie auch an dieser Stelle informieren. Bitte informieren Sie sich nochmals vor Reiseantritt über Ihre Verbindung auf bahn.de/reiseauskunft, im DB Navigator oder unter der kostenfreien Hotline 08000 99 66 33.

 

Letzte Aktualisierung 10.02.2020 08:48 Uhr - DB Regio Südost

Beitrag Teilen

Zurück