Auch mal in die Ferne schweifen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

lebens(t)raum e.V. | Aktuelles

Hallescher lebens(t)raum e.V. bietet 2015 wieder vielseitige Bildungsreisen an

„Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen“, äußerte einmal Johann Wolfgang von Goethe Ende des 18. Jahrhunderts in seinem Werk „Wilhelm Meisters Lehrjahre“. Dieser Meinung kann sich der hallesche Verein lebens(t)raum (Marktplatz 10a), der junge Menschen mit Handicap und deren Familien berät und betreut, nur anschließen. Seit einigen Jahren werden hier monatlich interessante Bildungsreisen organisiert, an denen auch Jugendliche sowie Erwachsene ohne Beeinträchtigung teilnehmen können.

Auch mal in die Ferne schweifen

Viel Wissenswertes gibt es stets bei den Tages-Touren innerhalb von Halle und in die nähere Umgebung zu entdecken. Und auch regelmäßige, ein- oder mehrtägige Fahrten auf den Brocken oder in andere Bundesländer sind immer wieder schön und lehrreich. So geht es auch 2015 Ende Juni beziehungsweise im August wieder zu den Sommercamps an die Ostsee und in die Sächsische Schweiz oder im Dezember zu einem Adventsausflug ins Erzgebirge. Zudem locken gewiss der Besuch des Leipziger Zoos im Februar, die Spurensuche nach dem Rattenfänger von Hameln im April, der einzigartige Spreewald sowie der abenteuerliche Baumkronenpfad im Hainich im Mai oder die alten Kohlebagger bei Leipzig im Oktober alle Stubenhocker hinter dem Ofen hervor. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Aber manchmal zieht es die Reiselustigen auch weiter in die Ferne. Für Steffen Haußmann war die viertägige Stippvisite in Prag zweifellos der spannendste Ausflug im Jahr 2014. „Prag war europäische Kulturhauptstadt im Jahr 2000 und ist eine wunderschöne, kulturhistorisch bedeutsame Stadt“, resümiert der langjährige und erfahrene Koordinator von „Bildung & Reisen“ bei lebens(t)raum. „Da wir dort zwar sehr viel erlebt, allerdings den Hradschin und den jüdischen Friedhof nicht geschafft haben zu besuchen, werden wir im März 2015 erneut eine Prag-Fahrt anbieten.“

Um jedes Jahr auch die jeweils aktuellen europäischen Kulturhauptstädte kennenlernen zu können, startet Anfang November eine  neue Reise-Serie mit einem fünftägigen Ausflug in das tschechische Pilsen, die europäische Kulturhauptstadt 2015. Auch hier gilt es laut Steffen Haußmann, der sich vor jeder Tour intensiv mit den Reisezielen befasst, für jeden Teilnehmer erneut, seinen Horizont zu erweitern und die zauberhafte Altstadt mit seinen Kirchen, Arkaden, einem Kloster und niedlichen kleinen Cafés zu erkunden.

Aufregend dürfte neben Prag und Pilsen ebenso die geplante Fünftagesreise Ende September in die Alpen sein. Denn außer Wanderung und Seilbahnfahrt wartet das Oktoberfest auf neugierige Besucher.

Steffen Haußmann zum Anliegen von „Bildung & Reisen“ des Vereins lebens(t)raum: „Für Menschen mit körperlicher, seelischer oder geistiger Behinderung gibt es nur wenige Bildungsangebote. Sie müssen außerdem durch Assistenten auf Reisen begleitet werden, damit sie stets einen Ansprechpartner sowie die nötige Unterstützung haben. Diese Assistenten kann der lebens(t)raum e.V. vermitteln. Die jungen Leute genießen während der ein- oder mehrtägigen Touren zudem nachhaltige Erlebnisse außerhalb ihres Alltags in Familie und Werkstatt und stärken dadurch auch ihre sozialen Kompetenzen.“

Bei Interesse an den Bildungsfahrten 2015 bitte unter der Telefonnummer 0345/ 520 02 51 oder E-Mail steffen.haussmann@lebenstraum-verein.de melden. Hier gibt es ebenfalls alle nötigen Informationen, unter anderem zu den Reisemodalitäten, Kosten sowie eine eventuelle Unterstützung über das Persönliche Budget.

Also dann: „Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“ (J. W. v. Goethe)

 

Beitrag Teilen

Zurück