Winterdienst im Großeinsatz

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Wetter | Aktuelles
von Tobias Fischer

Der erste Schnee – und alljährlich das gleiche Bild: Autofahrer schimpfen über ungeräumte Straßen. „Seit 3 Uhr sind wir im Einsatz“, sagte Stefan Böttinger von den Stadtwerken Halle, deren Tochtergesellschaft Hallesche Wasser- und Stadtwirtschaft (HWS) für den Winterdienst in der Saalestadt zuständig ist. Wegen der heftigen und dauerhaften Schneefälle mache es laut Böttinger „keinen Sinn zu salzen

Winterdienst im Großeinsatz

Der erste Schnee – und alljährlich das gleiche Bild: Autofahrer schimpfen über ungeräumte Straßen. „Seit 3 Uhr sind wir im Einsatz“, sagte Stefan Böttinger von den Stadtwerken Halle, deren Tochtergesellschaft Hallesche Wasser- und Stadtwirtschaft (HWS) für den Winterdienst in der Saalestadt zuständig ist.

Wegen der heftigen und dauerhaften Schneefälle mache es laut Böttinger „keinen Sinn zu salzen.“ Deshalb würden die Straßen derzeit nur frei geschoben. Sobald die Schneefälle nachlassen, werde dann eine Salzlauge aufgebracht, damit die Fahrbahnen nicht vereisen.

Insgesamt seien 30 Mitarbeiter mit sieben größeren und mehreren kleineren Räumfahrzeugen unterwegs. Daneben setzte man auch sogenannte Handkehrteams ein, um kleinere Bereiche wie Einfahrten zu Schulen, Krankenhäusern und Pflegeheimen sowie Haltestellen freizumachen.

Der Winterdienst in Halle ist für 247 Kilometer des 650 Kilometer umfassenden Straßennetzes zuständig. In allen anderen Bereich müssen die Anlieger räumen.

Beitrag Teilen

Zurück