Vandalen im Pestalozzipark

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Der zur Zeit in voller Blüte stehende Rosengarten im historischen Pestalozzipark wurde am Wochenende von Vandalen heimgesucht. Den Stadtgärtnern bot sich am Beginn ihres Arbeitstages ein Bild der exzessiven Zerstörungswut. Eine massiv befestigte Parkbank wurde gewaltsam aus ihrer Verankerung gerissen und in das Wasserbecken des Brunnens geworfen.

Vandalen im Pestalozzipark

Dabei wurden Teile der Brunnentechnik beschädigt. Weiterhin wurden die Außenteile der großen Rundbank demoliert. Die Glasabdeckung der Übersichtstafel wurde zertrümmert. Drei Zierkirschenbäume mit einem Stammdurchmesser von immerhin schon etwa 15 Zentimetern wurden gewaltsam abgebrochen. Der materielle Schaden in diesem erst 1998 unter Verwendung von Originalplänen rekonstruierten Parkbereich konnte noch nicht ermittelt werden. Sicher wiegt der ideelle Schaden für diejenigen Parkbesucher, die hier geruhsame Erholung finden, viel höher. Wann dieser Parkabschnitt in seiner gesamten Harmonie wiederhergestellt werden kann, ist gegenwärtig noch nicht abzusehen. Der Fachbereich Grünflächen hat die Polizei umgehend informiert und bittet alle Bürger, bei der Wahrnehmung von Zerstörungsaktionen sofort die Polizei zu informieren. (Quelle: Stadt Halle)

Beitrag Teilen

Zurück