Update: Finanzinvestor kauft Versatel-Kabelsparte

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Wirtschaft | Aktuelles
von Tobias Fischer

In zwei Wochen wird in Halle umgeschaltet: HWG-Mieter werden ab 11. Juli von Versatel mit Kabelfernsehen versorgt. Derzeit verlegt das Unternehmen noch immer die letzten Leitungen

Update: Finanzinvestor kauft Versatel-Kabelsparte

In zwei Wochen wird in Halle umgeschaltet: HWG-Mieter werden ab 11. Juli von Versatel mit Kabelfernsehen versorgt. Derzeit verlegt das Unternehmen noch immer die letzten Leitungen. Endspurt bis zum Schluss.

Doch was bringt die Zukunft? Auf was müssen sich Fernsehzuschauer einstellen? Mit Spannung dürften Experten in den nächsten Monaten das Unternehmen beobachten. Denn der Aufsichtsrat der Versatel AG hat am Dienstag beschlossen, alle Anteile der Versatel Kabel GmbH einschließlich deren Tochtergesellschaften Versatel Media GmbH, MediaHome Verwaltungs GmbH, Versatel Telekabel Halle GmbH, Versatel Telekabel GmbH, AKF Betreibungs- und Verwaltungsgesellschaft GmbH, KSP Kabel Service Prenzlau GmbH, IKS - ImmoKabelService GmbH, Deutsche Netzmarketing GmbH an den Finanzinvestor Chequers Capital, Paris zu veräußern.

Die Versatel AG zieht sich mit dem Verkauf der genannten Beteiligungsgesellschaften vollständig aus dem Geschäft mit den Endkunden im Bereich Kabel zurück.

Update 30. Juni:
Auf die laufende Neuverkabelung der HWG-Wohnungen hat der Gesellschafterwechsel keinen Einfluss, so das Unternehmen. Vertragsgemäß werden die HWG-Wohnungen bis zum 11. Juni neu verkabelt. Auch die Ansprechpartner der Versatel Kabel GmbH bleiben.

Beitrag Teilen

Zurück