Unfälle auf der A 14 sorgen für Staus im Raum Halle

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Fischer

Innerhalb weniger Stunden sind bei zwei Unfällen mit Fernlastern auf der Autobahn 14 (Leipzig-Magdeburg) bei Halle drei Menschen verletzt worden. Die Autobahn war an einer Unfallstelle wegen Bergungsarbeiten für mindestens zwei Stunden gesperrt, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei Dessau am Montag.

Unfälle auf der A 14 sorgen für Staus im Raum Halle

Zunächst kam aus bislang ungeklärter Ursache zwischen den Anschlusstellen Halle-Tornau und Halle-Trotha kurz vor einer Brücke ein Fernlaster aus Polen von der Fahrbahn ab. Die zwei Insassen wurden schwer verletzt, sagte der Sprecher. Die Zugmaschine mit der Fahrerkabine stürzte einen Abhang hinunter, der Anhänger hatte sich verhakt und blieb zum Teil auf der Autobahn hängen. Der Laster hatte Plastikbandrollen geladen. Zwei Stunden später fuhren auf der A 14 in Höhe Halle-Ost und Peißen zwei Laster aus Tschechien aufeinander. Dabei wurde ein Mann verletzt.

Beitrag Teilen

Zurück