Tag der offenen Nordbad-Baustelle

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Baugeschehen | Aktuelles
von Tobias Fischer

Noch bestimmen die Bauarbeiter das Bild im Nordbad in Halle (Saale). Bevor gegen Ende Mai die ersten Badegäste ins kühle Nass springen können, dürfen sich Besucher am 1. Mai schon mal einen kleinen Überblick verschaffen

Tag der offenen Nordbad-Baustelle

Noch bestimmen die Bauarbeiter das Bild im Nordbad in Halle (Saale). Bevor gegen Ende Mai die ersten Badegäste ins kühle Nass springen können, dürfen sich Besucher am 1. Mai schon mal einen kleinen Überblick verschaffen. Die Stadtwerke laden von 11 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür im Nordbad ein. Um geeignetes und festes Schuhwerk wird gebeten. Snacks und frische Getränke werden bereit stehen.

Insgesamt 2,8 Millionen Euro werden investiert. Das Wahrzeichen, der zehn Meter hohe Sprungturm, bleibt und steht derzeit inmitten der Baustelle. Allerdings werden die bisherigen zwei Becken zu einem zusammengelegt. Die 50-Meter-Bahnen bleiben weiterhin erhalten. Auch ein Kinderplanschbecken wird es künftig geben. Und weil das Nordbad ja angesichts der felsigen Umgebung immer den Ruf hatte, kaltes Wasser zu haben, soll eine Solarfläche das Wasser im Becken beheizen. Eine neue Unterwasserbeleuchtung aus LED-Scheinwerfern wird das Becken in Notfällen sehr hell oder in den Abendstunden während des Sommerkinos stimmungsvoll farbig beleuchten.

Im Umfeld werden drei Beach-Soccer- und Volleyballplätze geschaffen. Die Kinder dürfen sich auf einen Wasserspielplatz freuen. Auch die Umkleide- und Sanitäranlagen werden erneuert.

[map=Am Nordbad 12]

Beitrag Teilen

Zurück