Stadtteilkonferenz in Halles Süden

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Am Dienstag, dem 22. März 2005, 18:00 Uhr, findet in der Turnhalle des Frieden-Gymnasiums, Kurt-Wüsteneck-Straße 21 die 3. Stadtteilkonferenz für Böllberg, Wörmlitz, Rosengarten, Beesen, Ammen-dorf, Radewell, Osendorf, Planena und Burg statt

Stadtteilkonferenz in Halles Süden

Am Dienstag, dem 22. März 2005, 18:00 Uhr, findet in der Turnhalle des Frieden-Gymnasiums, Kurt-Wüsteneck-Straße 21 die 3. Stadtteilkonferenz für Böllberg, Wörmlitz, Rosengarten, Beesen, Ammen-dorf, Radewell, Osendorf, Planena und Burg statt.
Auch diesmal hat Oberbürgermeisterin Ingrid Häußler die Bewohnerinnen und Bewohner zur Teilnahme herzlich eingeladen.
In Ihrem Schreiben heißt es:


Liebe Hallenserinnen und Hallenser,
die Stadtteilkonferenzen sind in den letzten Jahren fast schon Tradition geworden. Zweimal habe ich, gemeinsam mit städtischen Angestellten, Vertretern der Polizei und der städtischen Eigenbetriebe, alle Stadtteile besucht und wir hatten Gelegenheit, mit Ihnen, liebe Hallenserinnen und Hallenser, ins Gespräch zu kommen. Es ist auch für meine Arbeit als Oberbürgermeisterin wichtig, die Probleme in Ihren Stadtteilen kennen zu lernen und aus Ihrer Sicht zu erfahren, welche politischen Entscheidungen getroffen werden müssen. Da auch die Stadträtinnen und Stadträte der einzelnen Fraktionen an diesen Konferenzen teilnehmen, können wir gemeinsam die richtigen Entscheidungen treffen. Sie wissen, dass die Finanzlage der Verwaltung zum Sparen zwingt und wir auch manche Entscheidungen treffen müssen, die nicht uneingeschränkt Zustimmung erfahren. Auch aus diesem Grunde ist es für mich wichtig, mit Ihnen diese Stadtteilkonferenzen durchzuführen. Nur so ist es möglich, die Mittel, die uns zur Verfügung stehen, richtig einzusetzen.

Wenn vielleicht auch noch nicht alle Probleme, die Sie in der ersten oder zweiten Stadtteilkonferenz angesprochen haben, gelöst werden konnten, war es in vielen Fällen möglich, auf Ihre Hinweise zu reagieren.

Ich möchte die Stadtteilkonferenzen auch nutzen, um Ihnen große Projekte, die in unserer Stadt in nächster Zeit anstehen, näher zu bringen. Nur wenn Sie die vielfältigen Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung nutzen, haben Sie die Möglichkeit, auf unsere Stadtentwicklung Einfluss zu nehmen.

Auch die dritte Runde der Stadtteilkonferenzen werden wir gemeinsam mit den Bürgervereinen vorbereiten, die in einigen Stadtteilen engagiert tätig sind.

Wir möchten Ihnen Planungen für diese Stadtteile vorstellen und ich freue mich, erneut mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Herzliche Grüße
Ihre
Ingrid Häußler
Oberbürgermeisterin

(Quelle: Stadt Halle)

Beitrag Teilen

Zurück