Stadtteilkonferenz am 25. Januar

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Am Dienstag, 25. Januar 2005, um 18 Uhr, findet in der Turnhalle der Grundschule Büschdorf, Käthe-Kollwitz-Straße 2, die dritte Stadtteilkonferenz für Kanena, Bruckdorf, Büschdorf, Reideburg, Dieselstraße statt. In der Einladung an die Bürgerinnen und Bürger schreibt OB Häußler: Liebe Hallenserinnen und Hallenser, die Stadtteilkonferenzen sind in den letzten Jahren fast schon Tradition geworden

Stadtteilkonferenz am 25. Januar

Am Dienstag, 25. Januar 2005, um 18 Uhr, findet in der Turnhalle der Grundschule Büschdorf, Käthe-Kollwitz-Straße 2, die dritte Stadtteilkonferenz für Kanena, Bruckdorf, Büschdorf, Reideburg, Dieselstraße
statt.

In der Einladung an die Bürgerinnen und Bürger schreibt OB Häußler:

Liebe Hallenserinnen und Hallenser,
die Stadtteilkonferenzen sind in den letzten Jahren fast schon Tradition geworden. Zweimal habe ich, gemeinsam mit städtischen Angestellten, Vertretern der Polizei und der städtischen Eigenbetriebe, alle Stadtteile besucht und wir hatten Gelegenheit, mit Ihnen, liebe Hallenserinnen und Hallenser, ins Gespräch zu kommen. Es ist auch für meine Arbeit als Oberbürgermeisterin wichtig, die Probleme in Ihren Stadtteilen kennen zu lernen und aus Ihrer Sicht zu erfahren, welche politischen Entscheidungen getroffen werden müssen. Da auch die Stadträtinnen und Stadträte der einzelnen Fraktionen an diesen Konferenzen teilnehmen, können wir gemeinsam die richtigen Entscheidungen treffen. Sie wissen, dass die Finanzlage der Verwaltung zum Sparen zwingt und wir auch manche Entscheidungen treffen müssen, die nicht uneingeschränkt Zustimmung erfahren. Auch aus diesem Grunde ist es für mich wichtig, mit Ihnen diese Stadtteilkonferenzen durchzuführen. Nur so ist es möglich, die Mittel, die uns zur Verfügung stehen, richtig einzusetzen.

Wenn vielleicht auch noch nicht alle Probleme, die Sie in der ersten oder zweiten Stadtteilkonferenz angesprochen haben, gelöst werden konnten, war es in vielen Fällen möglich, auf Ihre Hinweise zu reagieren.

Ich möchte die Stadtteilkonferenzen auch nutzen, um Ihnen große Projekte, die in unserer Stadt in nächster Zeit anstehen, näher zu bringen.Nur wenn Sie die vielfältigen Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung nutzen,haben Sie die Möglichkeit, auf unsere Stadtentwicklung Einfluss zu nehmen.

Auch die dritte Runde der Stadtteilkonferenzen werden wir gemeinsam mit den Bürgervereinen, die in einigen Stadtteilen engagiert tätig sind, vorbereiten.

Wir möchten Sie mit der Bewerbung der Stadt Halle als Kulturhauptstadt 2010 vertraut machen. Außerdem werden Vertreter der Halle Messe GmbH Bilanz ziehen und einen Ausblick auf das Jahr 2005 geben.
Im Anschluss freue ich mich, erneut mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Herzliche Grüße
Ihre

Ingrid Häußler
Oberbürgermeisterin
---------------------------------------------------
Auskunft erteilt:
Büro der Oberbürgermeisterin
Bürgerbüro im Ratshof
Petra Zimmermann, Christiane Geithner, Mathias Groß
Tel.: 0345 2 21- 11 15/16
Fax: 0345 2 21- 11 17
E-Mail: buergerbriefkasten@halle.de

(Quelle: Stadt Halle)

Beitrag Teilen

Zurück