Stadt lässt sich in die finanziellen Karten schauen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Fischer

Ob für wissenschaftliche Projekte oder aus persönlichem Wissensdurst: Das Thema "Kommunaler Haushalt" steht immer im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses - gerade in Zeiten knapper Kassen.

Stadt lässt sich in die finanziellen Karten schauen

Da der Haushaltsplan mit über 1.000 Seiten für den Laien in seiner gesetzlich vorgeschriebenen Struktur von Verwaltungs- und Vermögenshaushalt, Einzelplänen und Unterabschnitten kaum zu verstehen ist, bietet die Stadtverwaltung Halle jetzt auf der städtischen Internetseite halle.de unter dem Hauptrubrik "Bürger & Kommune" eine allgemeinverständliche Aufarbeitung zu den wichtigen Fakten dieses umfangreichen Papieres an. "Mit dieser Präsentation, die für Kommunen in ihrer so ausführlichen und klaren Darstellung keineswegs selbstverständlich ist, will sich die Stadt ganz bewusst in die finanziellen Karten schauen lassen. Wo gehen meine Steuergelder hin - diese Frage bewegt fast jeden. Aus diesem Grunde ist in die Gestaltung viel Mühe gesteckt worden. Deutlich wird, das die Stadt für die soziale Absicherung und für die Kultur viel Geld in die Hand nimmt. Deutlich wird aber auch, in welchen schwierigen finanziellen Zwängen die Stadt lebt und dass deshalb nicht alles, was notwendig und wünschenswert ist, erledigt werden kann. Deutlich wird aber auch, dass die Stadt die Zukunft gestaltet und in die Entwicklung der Stadt investiert", so der Beigeordnete für Finanzen, Dieter Funke. Wie setzen sich die Einnahmen und Ausgaben des Verwaltungs- und Vermögenshaushaltes zusammen? Woher kommen die Einnahmen? Wie viel wird wofür ausgegeben? Was ist eigentlich ein Verwaltungshaushalt, was ein Vermögenshaushalt? Welche Investitionen sind mittelfristig bis 2007 geplant? Diesen und anderen Fragen können die Bürgerinnen und Bürger jetzt an ihrem PC nachgehen. Der Menüpunkt "Verlauf 1991 - 2004" beinhaltet eine ausführliche Statistik, wie sich über die Jahre z. B. Finanzzuweisungen, Gewerbe- und Einkommenssteuer, Einnahmen und Ausgaben des Verwaltungshaushaltes entwickelt haben. Im "Haushalts-ABC" werden wichtigste Fachbegriffe zum Thema Haushalt erklärt. Prägnante Inhalte dieser Präsentation stehen auf der Startseite zusammengefasst als pdf-Datei zum Download bereit.

Beitrag Teilen

Zurück